Bremer FDP wählt Schäck zum Spitzenkandidaten für Bürgerschaftswahl

Dunkelhaariger, bärtiger Mann mit weißem Hemd und Jacket, Mitte 30, blickt auf der Straße frontal in die Kamera

Wen die Bremer FDP im nächsten Jahr in den Wahlkampf schicken will

Bild: FDP-Fraktion Bremen
  • Thore Schäck ist neuer Spitzenkandidat der FDP für Bürgerschäftswahl 2023
  • Der Landesvorsitzende erhielt 91 Prozent der Stimmen
  • Ehemalige Spitzenkandidatin Wischhusen trat nicht mehr an

Die Bremer FDP hat ihren Landesvorsitzenden Thore Schäck zum Spitzenkandidaten für die Bürgerschaftswahl im kommenden Jahr gewählt. Das gab die Partei auf Twitter bekannt. Schäck erhielt demnach 91 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Der Landesvorstand der FDP hatte Schäck bereits im Mai als Spitzenkandidaten vorgeschlagen. Neben seinem Posten als Parteivorsitzender ist der studierte Wirtschaftspsychologe aktuell auch bau- und verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion in der Bürgerschaft.

Die derzeitige Fraktionsvorsitzende Lencke Wischhusen hatte hingegen nicht wieder kandidiert. Auch Magnus Buhlert hört auf. Er war viele Jahre sozial- und gesundheitspolitischer Sprecher der Partei.

"Ich stehe bereit" – Thore Schäck wird Bremer Spitzenkandidat der FDP

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 27. August 2022, 6 Uhr