Infografik

Corona-Zahlen am Mittwoch: 436 Neuinfektionen im Land Bremen gemeldet

Menschen in medizinischer Schutzkleidung arbeiten mit Teströhrchen
436 neue Corona-Infektionen wurden im Land Bremen gemeldet. Bild: Imago | Xinhua
  • 366 neue Corona-Fälle in Bremen – 70 in Bremerhaven
  • Sieben-Tage-Inzidenz in Bremerhaven steigt
  • Hospitalisierungsrate in Bremen stagniert

Die Gesundheitsämter im Land Bremen haben am Mittwoch 436 neue Corona-Infektionen registriert – 366 in Bremen und 70 in Bremerhaven. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus wurden nicht gemeldet. Die Zahl der Corona-Toten seit Beginn der Pandemie bleibt im Land Bremen damit bei 817.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bremen verharrt nahezu unverändert bei 305. In Bremerhaven steigt der Wert, der die Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, von 314 auf 320. Am vergangenen Mittwoch hatte die Inzidenz in Bremen noch bei 262 und in Bremerhaven bei 261 gelegen. Damals waren insgesamt 378 Neuinfektionen gemeldet worden.

Corona-Inzidenzen in Bremen und Bremerhaven

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Bei den Hospitalisierungsinzidenzen stehen die Zeichen eher wieder auf Entspannung. In Bremen stagniert die Zahl, die die Neuaufnahmen in Kliniken wegen einer Corona-Infektion je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, bei 2,65. In Bremerhaven sinkt der Wert wieder von 2,64 auf 1,76.

In Bremer Kliniken werden derzeit 66 Menschen mit einer Corona-Infektion behandelt. Davon liegen sechs auf Intensivstationen, drei werden beatmet. In Bremerhavener Krankenhäusern befinden sich aktuell 49 Corona-Patienten. Vier von ihnen werden auf Intensivstationen behandelt, davon zwei mit künstlicher Beatmung.

Weitere Informationen:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 14. September, 19:30 Uhr