Corona-Isolationspflicht soll in Bremen ab 1. Februar wegfallen

Ein Corona-Testkit liegt auf einem Tisch.

Niedersachsen Maskenpflicht wird aufgehoben

Bild: DPA | Frank Hoermann / Sven Simon
  • Corona-Infizierte müssen ab Februar nicht mehr in Isolation.
  • Bremen und Niedersachsen folgen anderen Bundesländern.
  • Bei Maskenpflicht im Nahverkehr will man sich noch abstimmen.

Bremen will die Isolationspflicht für Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, abschaffen. Ab dem 1. Februar müssen sich Corona-Infizierte dann nicht mehr in Isolation begeben. Das hat die Bremer Gesundheitsbehörde buten un binnen bestätigt. Zuvor hatte bereits Niedersachsen diesen Schritt angekündigt. In Bremen müssen noch der Senat und die Bürgerschaft der Aufhebung zustimmen. 

Einige Bundesländer hatten die Corona-Isolationspflicht bereits aufgehoben. Bremen hatte zuletzt noch an ihr festgehalten. Ende Dezember hatte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde mitgeteilt, dass man ein Ende der Pandemie in Bremen bisher nicht feststellen könne. Man habe sich in den letzten Tagen aber eng mit Niedersachsen abgestimmt, hieß es aus dem Bremer Gesundheitsressort.

Ein konkretes Datum für das Ende der Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr gibt es in Bremen und Niedersachsen noch nicht. Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) betonte, man wolle mit den Nachbarländern Bremen und Hamburg einheitlich vorgehen. Auch diese Pflicht haben bereits mehrere Bundesländer aufgehoben, zum Beispiel Bayern, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Mehr zur Corona-Isolationspflicht in Bremen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 12. Januar 2023, 13 Uhr