Fischtown Pinguins verlieren nach furioser Aufholjagd gegen Düsseldorf

Thomas Popiesch, Cheftrainer der Fischtown Pinguins, schaut nach oben. Vor ihm sind die Helme seiner Spieler zu sehen.
Thomas Popiesch verlor mit seiner Mannschaft zum ersten Mal seit Langem wieder beide Spiele an einem Wochenende. Bild: Imago | Thomas Hahn

Wie schon am Freitag gegen Köln liefen die Bremerhavener lange einem Rückstand hinterher. Im Penaltyschießen zog der Tabellenführer schließlich den Kürzeren.

Die Fischtown Pinguins haben ein "rheinisches Wochenende" zum Vergessen erlebt. Nach der 1:2-Overtime-Niederlage gegen die Kölner Haie am Freitag verloren die Bremerhavener am Sonntag beim Tabellenvorletzten aus Düsseldorf 5:6 (1:2, 1:2, 3:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen.

Wie bereits am Freitag musste der Tabellenführer der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) lange einem Rückstand hinterherlaufen – dieses Mal allerdings von Anfang an. Denn nach nur 36 Sekunden erzielte Adam Payerl die Führung für die Gastgeber. Verteidiger Sinan Akdag erhöhte auf 2:1 (9. Minute) ehe Phillip Bruggisser verkürzte (18.). Im zweiten Drittel konnte Jan Urbas sogar ausgleichen (25.), doch Alexander Ehl (27.) und Kevin Clark (39.) stellten den alten Abstand wieder her.

2. Niederlage in Folge: Fischtown Pinguins verlieren in Düsseldorf

Bild: Radio Bremen

Im Schlussdrittel drehte der Tabellenführer aus Bremerhaven dann auf. Zwar wurde Lukas Kälbles Anschlusstreffer (43.) von Alexander Blank (49.) zunächst beantwortet. Doch Alex Friesen (51.) und Christian Wejse (54.) retteten Bremerhaven in die Overtime. Da diese torlos verlief, entschied das Penaltyschießen, in dem Düsseldorfs Brendan O'Donnell als einziger Spieler erfolgreich war.

Bremerhavens Jäger Eisbären Berlin schlug im Gegensatz zur vorherigen Runde aus dem Punkteverlust des Spitzenreiters Kapital. Das Hauptstadt-Team gewann das Verfolger-Duell bei Titelverteidiger EHC Red Bull München 6:4 (0:0, 3:2, 3:2) und brachte sich bei nur noch zwei Zählern Rückstand wieder in Schlagdistanz zu Bremerhaven.

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
01.03.2024 19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Ergebnis: - zu -
01.03.2024 19:30 Uhr
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Ergebnis: - zu -
01.03.2024 19:30 Uhr
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
Ergebnis: - zu -
01.03.2024 19:30 Uhr
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Löwen Frankfurt Frankfurt
Ergebnis: - zu -
01.03.2024 19:30 Uhr
Iserlohn Roosters Iserlohn
EHC München München
Ergebnis: - zu -
01.03.2024 19:30 Uhr
Straubing Tigers Straubing
Eisbären Berlin Berlin
Ergebnis: - zu -
01.03.2024 19:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Kölner Haie Kölner Haie
Ergebnis: - zu -

Tabelle

# Mannschaft Spiele Siege OT(Siege nach Verlängerung) PE(Siege durch Penaltyschießen) Niederlagen OT(Niederlagen nach Verlängerung) PE(Niederlagen durch Penaltyschießen) Tore Differenz Punkte
1
Eisbären Berlin Berlin
49 28 3 3 12 0 3 173:125 48 99
2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
49 27 4 2 10 4 2 152:112 40 99
3
Straubing Tigers Straubing
49 23 5 2 14 1 4 155:123 32 88
4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
49 25 1 1 17 5 0 142:135 7 84
5
EHC München München
49 25 2 0 18 0 4 146:122 24 83
6
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
49 21 3 2 20 1 2 147:139 8 76
7
Adler Mannheim Mannheim
49 20 1 5 19 1 3 137:140 -3 76
8
Kölner Haie Kölner Haie
49 19 2 4 18 2 4 149:144 5 75
9
ERC Ingolstadt Ingolstadt
49 17 2 4 18 4 4 123:125 -2 71
10
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
49 16 2 1 21 7 2 135:165 -30 63
11
Düsseldorfer EG Düsseldorf
49 12 4 3 24 4 2 127:149 -22 56
12
Löwen Frankfurt Frankfurt
49 14 1 4 27 2 1 139:155 -16 55
13
Iserlohn Roosters Iserlohn
49 12 3 3 25 3 3 118:175 -57 54
14
Augsburger Panther Augsburg
49 11 2 4 27 1 4 132:166 -34 50

Legende:

  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg

Mehr zum Eishockey:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen mit Sportblitz, 14. Januar 2024, 19:30 Uhr