Räuber bei Supermarkt-Überfall in Bremen mit Wassermelonen beworfen

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht. (Symbolbild)

Räuber bei Supermarkt-Überfall in Bremen mit Wassermelonen beworfen

Bild: DPA | Fotostand/K. Schmitt
  • Zwei Männer überfallen Supermarkt in Bremen-Vegesack.
  • Mitarbeiterin und Kunde bewerfen Räuber mit Flaschen und Wassermelonen.
  • Die Täter können fliehen.

Eine Supermarkt-Mitarbeiterin und ein Kunde haben einen Räuber bei einem Überfall mit Wassermelonen und Flaschen beworfen. Zwei Männer waren laut Polizei am Freitagabend in einen Supermarkt in Bremen-Vegesack gegangen und hatten Geld gefordert. Ein Täter bedrohte eine 26-jährige Mitarbeiterin mit einem Messer. Wie die Polizei berichtet, wurde die Frau leicht am Finger verletzt, als sie vor Schreck nach dem Messer griff. Dann stopfte die Supermarkt-Mitarbeiterin Geld aus der Kasse in einen Stoffbeutel, den der Täter mitgebracht hatte.

Eine 49-jährige Mitarbeiterin und ein 47-jähriger Kunde wollten die Täter stoppen und bewarfen deshalb den zweiten Mann mit den Flaschen und Melonen, berichtet die Polizei. Der Mann wehrte sich mit Pfefferspray. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Grohner Dühne. Die Zeugin und der Zeuge, die versucht hatten die Räuber aufzuhalten, hatten durch das Pfefferspray gereizte Atemwege. Sie wurden ebenso wie die Kassiererin vor Ort behandelt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Next, Next News, 31. Dezember 2022, 16:30 Uhr