Senat hat entschieden: Ticketpreise in Bremen bleiben stabil

Straßenbahnen stehen am Bremer Hauptbahnhof.

Senat hat entschieden: Ticketpreise in Bremen bleiben stabil

Bild: Imago | Aviation-Stock
  • Preise für Bus- und Bahntickets in Bremen sollen nicht steigen
  • Höhere Energie- und Personalkosten bei der BSAG
  • Mehrkosten sollen über Landeshaushalt beglichen werden

Die Ticketpreise bei der Bremer Straßenbahn AG sollen auch im nächsten Jahr nicht steigen. Darauf hat sich der Bremer Senat verständigt. Damit würden die Ticketpreise das dritte Jahr infolge nicht erhöht werden.

Die Preise für die Fahrkarten bei Bussen und Bahnen müssten wegen gestiegener höheren Energie- und Personalkosten eigentlich steigen. Die Mehrkosten für die Jahre 2021 bis 2023 belaufen sich auf über sechs Millionen Euro und sollen aus dem Landeshaushalt beglichen werden.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Nachrichten, 20. September 2022, 16 Uhr