Infografik

Titel futsch: Schiefster Turm der Welt nicht mehr in Ostfriesland

Die Evangelisch-reformierte Kirche mit dem mittlerweile nicht mehr schiefsten Kirchturm der Welt.
Der Kirchturm in Suurhusen ist mittlerweile nicht mehr der schiefste der Welt. Bild: DPA | Norbert Neetz
  • Schiefster Turm der Welt stand bislang in Suurhusen in Niedersachsen
  • Messungen im Sommer haben ergeben – anderer Turm ist schiefer
  • Bremerhavener Leuchtturm war zwischenzeitlich Rekordhalter

Der Kirchturm von Suurhusen in Ostfriesland gilt nicht mehr als schiefster Turm der Welt. Mit Übergabe einer offiziellen Urkunde des Rekord-Instituts für Deutschland (RID) auf dem jährlichen Dorffest gebührt diese Ehre seit Sonntag dem Schiefen Turm von Gau-Weinheim im Landkreis Alzey-Worms in Rheinland-Pfalz.

Messungen im Sommer hatten ergeben, dass die Neigung des viereckigen Turms 5,43 Grad beträgt. Damit übertrifft sie nicht nur deutlich die des weltberühmten Schiefen Turms von Pisa (3,97 Grad), sondern auch die des bisherigen Rekordhalters aus Niedersachsen (5,19 Grad). Als Wehrturm der mittelalterlichen Ortsbefestigung ist der Schiefe Turm von Gau-Weinheim seit Menschengedenken das Wahrzeichen der knapp 25 Kilometer südwestlich von Mainz gelegenen Weinbaugemeinde.

Die schiefsten Türme der Welt

Grafische Darstellung von verschiedenen schiefen Türmen, bei denen der jeweilige Neigungswinkel verglichen wird. 5,22° 3,97° 0,26° 5,19° 5,43° Molenturm v on B r emerh a v en Schie f er T urm v on Dausenau T urm v on Gau- W einheim Schie f er T urm v on Pisa Ki r chturm im ostfriesischen Suurhusen Elizabeth Tower

Der ursprünglich dreistöckige Bau wurde im Laufe der Geschichte aufgestockt und mit einer barocken Turmhaube verziert: Heute beherbergt er die Gemeindeglocken, die noch immer dreimal täglich läuten. Die Kosten für Prüfung des Rekordantrags hatte die Dorfgemeinschaft durch Spenden finanziert.

Der neue offizielle Rekordhalter ist – anders als der Kirchturm von Suurhusen – auch schiefer als der ebenfalls rekordverdächtige Turm von Bad Dausenau. Er bringt es als Teil der mittelalterlichen Stadtmauer des rheinland-pfälzischen Ortes auf eine Neigung von 5,22 Grad. Da es sich aber um eine Ruine handelt, wurde er bisher im Guinnessbuch hinter dem Turm in Suurhusen geführt.

Molenturm nicht offiziell eingetragen

Der Molenturm in Bremerhaven war – solange er noch stand – deutlich schiefer als der Turm in Gau-Weinheim. Allerdings verzichtete Bremerhaven darauf, den Turm beim RID eintragen zu lassen. Das lag nicht nur daran, dass so ein Eintrag rund 17.000 Euro kostet, sondern auch daran, dass Bremerhaven den Molenturm nicht so gerne mit diesem Rekord verbunden sehen möchte.

Zeitraffer: 4 Tage am schiefen Molenturm in Bremerhaven

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 12. September 2022, 23:30 Uhr