Infografik

Abgelehnt: Mehrheit der Bremer will keine Bebauung der Galopprennbahn

  • Volksentscheid ausgezählt
  • Rund 56 Prozent stimmten gegen Bebauung der Galopprennbahn
  • Rot-grüne Regierungskoalition wollte Gelände bebauen
Zu sehen ist die ehemalige Galopprennbahn von der Tribüne aus.

Mit diesem Ergebnis des Volksentscheids zur Bebauung der Rennbahn in der Vahr haben viele nicht gerechnet. 55,88 Prozent der Abstimmenden sind demnach gegen eine Bebauung. 44,12 Prozent sprechen sich dafür aus. Rund 62 Prozent der Abstimmungsberechtigten haben ihre Stimme abgegeben.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die etwas komplizierte Frage auf dem Stimmzettel lautete:

Die Bürgerinitiative Rennbahngelände Bremen hat den (..) Entwurf für ein Ortsgesetz vorgelegt. Stimmen Sie diesem Gesetz zu?

Frage auf dem Stimmzettel zum Volksentscheid

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Senat wollte 1.000 Wohnungen bauen lassen

Das Ergebnis stellt eine große Schlappe für die rot-grüne Regierungskoalition dar. Sie hatte den Plan verfolgt, das Gelände teilweise zu bebauen. Rund 1.000 neue Wohnungen waren das Ziel, große Grünbereiche sollten erhalten bleiben.

Es hat eine demokratische Abstimmung der Bremerinnen und Bremer zum Volksentscheid gegeben. Dies werden wir als Senat selbstverständlich akzeptieren, auch wenn wir die Fläche als gut erschlossenes Areal für günstigen Wohnraum dringend benötigt hätten.

Joachim Lohse (Grüne), Bremer Bausenator

Die Bürgerinitiative lehnte auch eine Teilbebauung strikt ab, startete ein Volksbegehren und sammelte ausreichend gültige Unterschriften für ein Volksbegehren. 24.183 der rund 30.000 gesammelten Unterschriften waren gültig; rund 20.000 gültige Stimmen waren notwendig. Im Februar lehnte die Bürgerschaft das Volksbegehren mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken ab. Damit war der Weg frei für den Volksentscheid am vergangenen Sonntag.

Rennbahn-Bebauung: Das sind die Pro- und Contra-Argumente

Christian Dohle und Susanne Hausmann auf der Rennbahn in Bremen.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 31. Mai 2019, 13 Uhr