Meinungsmelder

Schwere Waffen für die Ukraine? Meinungsmelder sind gespalten

Bild: DPA | Carsten Rehder

Schwere Waffen für die Ukraine? In dieser Frage kommen die Radio Bremen Meinungsmelder zu einem knappen Ergebnis: 49 der Befragten sind dagegen – 45 Prozent sind dafür.

Der Bund will die Ukraine jetzt doch mit schweren Waffen im Kampf gegen die russischen Truppen unterstützen. Mit der Entscheidung hat sich die Politik lange schwer getan. Diese Zerrissenheit findet sich auch bei Radio Bremen Meinungsmeldern wieder. Es gibt nur einen hauchdünnen Vorsprung von vier Prozentpunkten gegen die Lieferung schwerer Waffen. Insgesamt haben 3.142 Meinungsmelder an der Befragung teilgenommen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die skeptischen Kommentatoren fürchten eine weitere Eskalation des Ukraine-Krieges. "Der Krieg wird verstärkt und in die Länge gezogen. Diese Einmischung bringt eine Gefahr für ganz Europa", sagt etwa ein 41-jähriger Bremer. Eine 46-jährige Bremerin befürchtet, dass der Krieg nie aufhöre, wenn Deutschland Waffen liefere.

Außerdem besteht die Gefahr eines 3. Weltkriegs.

46-jährige Bremer Meinungsmelderin

Darüber hinaus finden einige Meinungsmelder, dass sich Deutschland nicht in den Krieg einmischen sollte. "Mit der Lieferung von Waffen schalten wir uns indirekt in den Krieg mit ein", sagt eine 74-jährige Bremerin.

Befürworter halten die Lieferungen häufig für alternativlos: "So schwer es mir auch fällt, mein ganzes Leben war ich gegen Waffen, aber es geht nicht anders", sagt eine 69-jährige Bremerin. Man dürfe die Ukraine nicht Putin überlassen, sagt ein 73-jähriger Mann aus Niedersachsen. "Waffen sind anscheinend das Einzige, was er versteht."

Die Bewohner müssen sich verteidigen können. Allerdings denke ich, dass nicht nur Deutschland helfen muss, sondern jedes NATO-Land.

58-jähriger Meinungsmelder aus Niedersachsen

Andere haben Angst vor einer weiteren Eskalation, wenn Deutschland nicht handelt. "Ich bin für Frieden, aber da Putin kein Pazifist ist, sondern ein Aggressor, muss er sobald wie möglich gestoppt werden, sonst droht der 3. Weltkrieg", sagt eine 55-jährige Bremerin.

Waffen für die Ukraine: Was halten Bremer Bundestagsabgeordnete davon?

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 27. April 2022, 19:30 Uhr