Liefers nach umstrittener Kritik an Corona-Regeln zu Gast bei 3nach9

  • Kampagne mit mehr als 50 weiteren Schauspielern und Schauspielerinnen
  • Jan Josef Liefers kritisierte Corona-Maßnahmen in Video
  • Beitrag unter #allesdichtmachen in sozialen Medien gepostet
Ein Mann, Jan Josef Liefers, schaut in die Kamera.
Mit mehr als 50 Künstlern und Künstlerinnen war Jan Josef Liefers teil der Kampagne #allesdichtmachen. Bild: Imago | Rüdiger Wölk

Am Freitagabend wird sich Schauspieler Jan Josef Liefers in der Sendung 3nach9 Fragen zur umstrittenen #allesdichtmachen-Aktion stellen. Gemeinsam mit mehr als 50 weiteren Schauspielern und Schauspielerinnen hatte er am Donnerstag ein Statement in den sozialen Netzwerken gepostet: In einem Video mit dem Hashtag #allesdichtmachen kritisierte er ironisch die aktuellen Corona-Maßnahmen. Das hat deutschlandweit für viel Kritik gesorgt.

Judith Rakers wird ihn befragen, ob er und die Gruppe der 50 Künstlerinnen und Künstlern sich nicht selber Schaden zugefügt haben und ob sie mit der Unterstützung der Querdenker gerechnet hätten. Darüber hinaus könnte es zu einer Diskussion zwischen CDU-Chef Armin Laschet und Liefers kommen.

Weitere Informationen:

Dieses Thema im Programm: Radio Bremen Fernsehen, 3nach9, 23. April 2021, 22 Uhr