Insolvenz abgewendet: Verbraucherzentrale Bremen kann weitermachen

  • Die finanzielle Sanierung des Vereins ist erfolgreich abgeschlossen
  • Beratungsangebot in Bremen und Bremerhaven bleibt bestehen
  • Auch die Arbeitsplätze der Mitarbeiter bleiben erhalten
Ein beleuchtetes Schild der Verbraucherzentrale Bremen. Darunter die Aufschrift "Infozentrum".
Die Verbraucherzentrale Bremen hat sich selbst erfolgreich saniert.

Das Amtsgericht Bremen hat das Insolvenzverfahren im Fall der Bremer Verbraucherzentrale beendet. Die Sanierung der Finanzen sei erfolgreich verlaufen, sagte eine Gerichtssprecherin. Anfang Mai war das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Die Verbraucherzentrale Bremen war wegen alter Managementfehler zahlungsunfähig. Der Verein hatte dann in Eigenregie sich selbst saniert – mit Erfolg. Der Verein kann jetzt sein Beratungsangebot in Bremen und Bremerhaven weiterführen – die Arbeitsplätze der 32 Beschäftigten bleiben erhalten.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 18. Oktober 2019, 19 Uhr