Bremer Schauspielerin Ingrid Waldau gestorben

  • Bremer "Publikumsliebling" wurde 81 Jahre alt
  • Waldau stand schon als Kind auf Theaterbühnen
  • Vater Ernst hatte Niederdeutsches Theater in Walle gegründet
Ingrid Waldau (Archivbild)

Die Bremer Schauspielerin Ingrid Waldau ist tot. Nach Informationen von Radio Bremen starb sie am Wochenende im Alter von 81 Jahren. Ingrid Waldau war ein Bremer Original und Publikumsliebling. Schon als Kind stand sie auf den Brettern des Niederdeutschen Theaters in Bremen Walle, das ihr Vater Ernst 1928 gegründet hatte. Mitte der 80er Jahre übernahm sie für zehn Jahre die Leitung des Hauses, das sich inzwischen Ernst-Waldau-Theater nannte.

In mehreren Sketchen für "Loriot" war Ingrid Waldau auch bundesweit im Fernsehen zu sehen. Als 2004 das Waldau-Theater Insolvenz anmelden musste, war für sie das Thema Schauspielen noch längst nicht zu den Akten gelegt. Erst vor zwei Jahren beendete sie ihre Karriere auf der Bühne des Packhaustheaters im Bremer Schnoor – mit 79 . Eine schwere Krankheit hatte sie zum Rückzug gezwungen.

Dieses Thema im Programm: Hörfunknachrichten, 10. April 2018, 15 Uhr.