Container-Riesen laufen Bremerhaven an – und nicht Hamburg

Containterschiff der Maersk-Line in Bremerhaven
Ein Containerschiff der Maersk-Reederei an der Kaie des Wilhelm-Kaisen-Terminals in Bremerhaven. Bild: Imago | imagebroker
Bild: Imago | imagebroker
  • Weltgrößte Reederei leitet Schiffe von Hamburg nach Bremerhaven um
  • Auch in Wilhelmshaven sollen mehr Containerfrachter entladen werden
  • In Hamburg müssen Schiffe auf Abfertigung warten

Die weltweit größte Reederei, Maersk, leitet ihre Schiffe in den kommenden Wochen nach Bremerhaven und Wilhelmshaven um. Einen Monat lang sollen die Frachter nicht in Hamburg entladen werden. Dort müssten sie zur Zeit zu lange auf die Abfertigung warten, schreibt das Unternehmen an seine Kunden.

Am Bremerhavener Containerterminal hat gestern schon der erste umgeleitete Frachter mit tausenden Containern festgemacht. In den nächsten Wochen sollen weitere Containerschiffe Bremerhaven statt Hamburg anlaufen.

Bovenschulte: "Ohne erfolgreiche Häfen kein selbstständiges Bremen"

Video vom 26. Mai 2021
Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte schaut in die Kamera.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 10. Juni 2021, 9 Uhr