Frau bei Dachstuhlbrand in Bremen-Findorff leicht verletzt

  • Einsatzkräfte konnten verhindern, dass das Feuer auf Nachbargebäude übergreift
  • 46-Jährige leicht verletzt
  • Feuerwehr mit 70 Kräften im Einsatz
Video vom 9. März 2020
Ein Feuerwehreinsatz in einer Straße in Bremen-Findorff.

Die Feuerwehr ist am Sonntagabend zu einem größeren Einsatz in Bremen-Findorff ausgerückt. In der Nähe des Findorff-Marktes brannte der Dachstuhl eines Einfamilienhauses an der Eichenberger Straße. Gegen 20:15 Uhr schlugen die Flammen weithin sichtbar aus dem Gebäude.

Die 46-jährige Eigentümerin des Hauses und die Bewohner der beiden Nachbargebäude hatten die Gebäude noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte verlassen. Weil die 46-Jährige Frau Rauchgas eingeatmetet hatte, kam sie ins Krankenhaus. Nach etwa einer Stunde hatten die Einsatzkräfte Feuer in der dicht bebauten Straße unter Kontrolle.

80 Feuerwehrleute waren im Einsatz

Wegen der aufwendigen Nachlösch- und Aufräumarbeiten, war die Feuerwehr zeitweise mit etwa 80 Kräften im Einsatz. Bei der Feuerwehr waren zuvor zahlreiche Anrufe von Anwohnern eingegangen, die den Dachstuhlbrand bemerkt hatten. Die Brandursache ist noch unklar. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf rund 100.000 Euro.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 8. März 2020, 21 Uhr