Lebensgefahr: Diebe schlagen an Bremerhavener Bahnstrecke zu

Ein Schild über einer Bahnstrecke warnt vor Hochspannung.
Bild: DPA | Karl-Josef Hildenbrand
  • Unbekannte stehlen Teile von Oberleitung in Bremerhaven
  • Diebstahl führt zu Zugausfällen zwischen Bremerhaven und Bremen
  • Täter in Lebensgefahr durch Stromleitungen mit 15.000 Volt

Grund für die Zugausfälle zwischen Bremen und Bremerhaven am Vormittag war der Diebstahl von Ankerseilen für Oberleitungen in der Seestadt. Sie dienen laut der Deutschen Bahn dazu, die Stromleitungen straff zu halten. Auch Erdungskabel wurden demnach gestohlen. Am frühen Morgen löste ein Güterzug beim Passieren des Tatorts einen Kurzschluss aus.

In der Folge kam es zu Störungen im Bahnverkehr, zahlreiche Güter- und Personenzüge zwischen Bremen und Bremerhaven fielen aus. Bis zum Mittag dauerte die endgültige Reparatur der beschädigten Oberleitung. Nach Angaben der Bahn ist sie mit 15.000 Volt eingestellt. Die bislang unbekannten Täter hätten sich damit in Lebensgefahr begeben. Die Bundespolizei ermittelt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Nachrichten, 18. Mai 2022, 15 Uhr