Infografik

Corona-Zahlen am Freitag: Über 1.000 neue Corona-Fälle im Land Bremen

Eine Frau im Schutzanzug steckt ein Wattestäbchen in den Rachen einer anderen Frau.
In der Stadt Bremen steigt die Zahl der positiven Corona-Tests. Bild: Pressestelle Magistrat | Felix Schulke
  • 1.011 neue Corona-Fälle im Land Bremen
  • Zahlen in der Stadt Bremen steigen – in Bremerhaven gehen sie zurück
  • Je ein weiterer Todesfall in Bremen und Bremerhaven

1.011 neue Corona-Fälle melden die Behörden am Freitag im Land Bremen. 906 davon wurden in der Stadt Bremen registriert – nach 914 am Donnerstag und 651 vor einer Woche. Auf Bremerhaven entfallen 105 Neuinfektionen – hier waren es 205 am Donnerstag und 171 vor einer Woche. Zwei weitere Menschen starben: Je eine Person in der Stadt Bremen und Bremerhaven.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen steigt damit weiter: Sie liegt nun bei 792 nach 722 am Donnerstag und 806 vor einer Woche. In Bremerhaven geht der Wert für Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen zurück. Er liegt bei 691 nach 750 am Donnerstag und 783 vor einer Woche.

7-Tage-Inzidenzen in Bremen und Bremerhaven

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Hospitalisierungsinzidenz in der Stadt Bremen steigt von 2,82 auf 3,18. In Bremerhaven sinkt der Wert für Neuaufnahmen von Corona-Patienten pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen von 4,4 auf 3,52.

Die Kliniken in der Stadt Bremen behandeln aktuell 105 Corona-Patienten, neun liegen auf Intensiv-Stationen, drei werden beatmet. Die Bremerhavener Kliniken versorgen 43 Corona-Patienten, vier liegen auf Intensiv-Stationen, vier Menschen werden beatmet.

Wann Bremer für Schnelltests zahlen müssen – und wie Ärzte das finden

Bild: DPA | Hauke-Christian Dittrich

Mehr zum Corona-Virus:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 8. Juli 2022, 19:30 Uhr