Handy am Steuer: 4 Menschen auf A270 in Bremen schwer verletzt

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht.

Handy am Steuer: 4 Menschen auf A 270 bei Bremen-Lesum schwer verletzt

Bild: dpa | Maximilian Koch

Ein Auto ist laut Polizei in den Gegenverkehr geraten und dort gegen einen anderen Wagen geprallt. Eine der Unfallbeteiligten war wohl durch ihr Handy abgelenkt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der A270 in Fahrtrichtung Bremen-Nord sind am Abend vier Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, mussten sie in Krankenhäuser gebracht werden.

Laut Polizei fuhren zwei Autos an einer Baustelle so nah aneinander, dass sie sich seitlich berührten. Einer der beiden Wagen wurde dadurch auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort stieß er mit einem weiteren Auto zusammen. Vier Personen im Alter zwischen 14 und 46 Jahren wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten in verschiedene Krankenhäuser gebracht werden.

Die Autobahn war in Höhe der Abfahrt Lesum zwischenzeitlich voll gesperrt. Laut Polizei war eine der am Unfall beteiligten Personen durch ihr Handy abgelenkt. Die Polizei ermittelt nun die weiteren Hintergründe.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 24. August 2023, 11 Uhr