Werders Mühe mit Topteams und 4 weitere Fakten zum Stuttgart-Duell

"Jeder Punkt ist entscheidend" – So steht es um Werder Bremen

Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Mit dem VfB Stuttgart sind die Bremer ab 18:30 Uhr ausgerechnet beim Team der Stunde der Bundesliga zu Gast. Chancenlos? Zumindest eine Statistik macht Werder Hoffnung.

1 Großartige Punktausbeute

Die Wandlung des VfB Stuttgart vom Fast-Absteiger und Relegationsteilnehmer zum Champions-League-Kandidaten in wenigen Monaten ist spektakulär. Wie toll die Schwaben momentan in der Bundesliga auftrumpfen, untermauert ein Fakt sehr deutlich: Mit den aktuellen 27 Punkten wäre der VfB nach zwölf Spieltagen der vergangenen Saison Spitzenreiter gewesen! Aufgrund der so starken Leverkusener und Bayern reicht es nun "nur" zu Platz drei, doch darüber beschwert sich beim VfB sicher niemand.

2 Werders Blick geht nach unten

In der vergangenen Saison ging Werder jeweils als besser platziertes Team in die Duelle gegen Stuttgart und blieb ungeschlagen (2:2 zu Hause, 2:0-Sieg beim VfB), nun ist Stuttgart der klare Favorit. Die Bremer haben sieben Punkte weniger auf dem Konto als nach zwölf Spieltagen der Vorsaison und müssen bange nach hinten schauen, obwohl sich Platz zwölf doch noch recht solide anhört: Der Relegationsplatz ist nur drei Punkte entfernt, die Abstiegszone der Bundesliga beginnt somit bei Werder.

3 Punkt- und torlos gegen die Topteams

Werder feierte in dieser Saison drei Siege und diese gelangen gegen die drei Mannschaften, die aktuell die letzten drei Plätze der Tabelle belegen (Mainz, Union und Köln). Aus den restlichen neun Partien holten die Grün-Weißen nur zwei Zähler und in Duellen mit den Topteams ging bisher gar nichts: Gegen drei der aktuellen Top Fünf der Tabelle trat Werder bereits an, blieb dabei gegen Bayern (0:4), Dortmund (0:1) und Leverkusen (0:3) ohne Tor und ohne Punkt. Geht diesmal etwas mehr gegen eine Spitzenmannschaft?

4 Auswärtsschwache Grün-Weiße

Werder holte in dieser Saison 10 der 11 Punkte in Heimspielen, auswärts punktete das Team von Coach Ole Werner nur beim letzten Spiel in Wolfsburg, als ein 2:2-Remis erkämpft wurde. Weniger Zähler auf fremden Plätzen holte im laufenden Spieljahr kein Bundesligist, aber warum sollte nicht in Stuttgart ein Befreiungsschlag gelingen? Einer der nur zwei Auswärtssiege in diesem Kalenderjahr landete Werder beim VfB, gewann am 5. Februar mit 2:0 bei den Schwaben (die Tore erzielten Jens Stage und Marvin Ducksch).

5 Irre Stuttgarter Sturmbilanz

Der VfB Stuttgart hat nach 12 Spieltagen 31 Treffer auf dem Konto, in der langen Bundesliga-Historie des Klubs waren es zu diesem Zeitpunkt nur zwei Mal mehr (1984/85 sowie 1996/97 jeweils 33). Der Bestwert nach 13 Spieltagen ist gar nicht außer Reichweite, er liegt bei 34 Toren.

Grund für die neue Offensivwucht: Durch das neue Rekordduo Guirassy/Undav hat Stuttgart schon jetzt nach nur etwas über einem Drittel der Saison mehr Stürmertore erzielt (22) als in der kompletten letzten Saison (21)! Nach zwölf Spieltagen hatten die VfB-Angreifer 2022/23 ganze vier Tore zu Buche stehen, nun sind es mehr als fünf Mal so viele.

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
01.03.2024 20:30 Uhr
SC Freiburg Freiburg
Bayern München Bayern
Ergebnis: 2 zu 2
02.03.2024 15:30 Uhr
1. FC Union Berlin Union Berlin
Borussia Dortmund Dortmund
Ergebnis: 0 zu 2
02.03.2024 15:30 Uhr
VfL Bochum Bochum
RB Leipzig Leipzig
Ergebnis: 1 zu 4
02.03.2024 15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846 Heidenheim
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
Ergebnis: 1 zu 2
02.03.2024 15:30 Uhr
1. FSV Mainz 05 Mainz
Borussia Mönchengladbach M'gladbach
Ergebnis: 1 zu 1
02.03.2024 15:30 Uhr
SV Darmstadt 98 Darmstadt
FC Augsburg Augsburg
Ergebnis: 0 zu 6
02.03.2024 18:30 Uhr
VfL Wolfsburg Wolfsburg
VfB Stuttgart Stuttgart
Ergebnis: 2 zu 3
03.03.2024 15:30 Uhr
1. FC Köln Köln
Bayer Leverkusen Leverkusen
Ergebnis: - zu -
03.03.2024 17:30 Uhr
1899 Hoffenheim Hoffenheim
Werder Bremen Werder
Ergebnis: - zu -

Tabelle

# Mannschaft Spiele Siege U Niederlagen Tore Differenz Punkte
1
Bayer Leverkusen Leverkusen
23 19 4 0 59:16 43 61
2
Bayern München Bayern
24 17 3 4 65:28 37 54
3
VfB Stuttgart Stuttgart
24 16 2 6 55:31 24 50
4
Borussia Dortmund Dortmund
24 12 8 4 48:30 18 44
5
RB Leipzig Leipzig
24 13 4 7 53:31 22 43
6
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
24 9 10 5 38:31 7 37
7
1899 Hoffenheim Hoffenheim
23 8 6 9 41:43 -2 30
8
Werder Bremen Werder
23 8 6 9 32:35 -3 30
9
SC Freiburg Freiburg
24 8 6 10 32:44 -12 30
10
FC Augsburg Augsburg
24 7 8 9 39:41 -2 29
11
1. FC Heidenheim 1846 Heidenheim
24 7 7 10 34:42 -8 28
12
Borussia Mönchengladbach M'gladbach
24 6 8 10 42:46 -4 26
13
VfL Wolfsburg Wolfsburg
24 6 7 11 30:39 -9 25
14
1. FC Union Berlin Union Berlin
24 7 4 13 23:39 -16 25
15
VfL Bochum Bochum
24 5 10 9 29:50 -21 25
16
1. FC Köln Köln
23 3 8 12 16:37 -21 17
17
1. FSV Mainz 05 Mainz
24 2 10 12 19:38 -19 16
18
SV Darmstadt 98 Darmstadt
24 2 7 15 24:58 -34 13

Legende:

  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Mehr zu Werder Bremen:

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 30. November 2023, 18:06 Uhr