Pinguins verlieren DEL-Spitzenspiel gegen München

Eishockey-Spieler auf dem Eis.
Mit 2:1 verloren die Fischtown Pinguins gegen München. Bild: DPA | Eibner-Pressefoto / Jasmin Wagner

Gegen die Münchner Mannschaft unterlagen die Bremerhavener zuhause mit 2:1. In der Tabelle der Deutschen Eishockey Liga verbleiben die Pinguins auf Platz 4.

Red Bull München bleibt in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Maß der Dinge. Im Spitzenspiel beim Tabellenvierten Fischtown Pinguins Bremerhaven gewann der Tabellenführer 2:1 (0:0, 2:1, 0:0) und baute seine Siegesserie in der Liga auf drei Spiele aus. 

In der Tabelle liegt der Vizemeister mit 44 Punkten nun sieben Zähler vor den ersten Verfolgern ERC Ingolstadt und Adler Mannheim (beide 37 Punkte), die am Freitag (19.30 Uhr/MagentaSport) im direkten Aufeinandertreffen um Platz zwei spielen.

Zwei Tage nach der 1:5-Klatsche im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions Hockey League gegen den Schweizer Meister EV Zug brachte Benjamin Street (21.) die Gäste in Führung. Den Ausgleich durch Niklas Andersen (34.) konterte Ryan McKiernan (39.) mit dem 2:1-Siegtreffer für München.

So sollen Chips im Puck das Eishockey-Spiel revolutionieren

Bild: Radio Bremen

Mehr zu den Fischtown Pinguins:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 17. November 2022, 22 Uhr