Im Kreis Cuxhaven fehlt Wohnraum für ukrainische Geflüchtete

Mehre Erwachsene und Kinder laufen mit Gepäck.

Im Kreis Cuxhaven fehlt Wohnraum für ukrainische Geflüchtete

Bild: DPA | dpa-Zentralbild | Jan Woitas
  • Wohnungssuche für ukrainische Geflüchtete ist schwierig
  • Landkreis Cuxhaven bittet Bevölkerung darum Wohnraum anzubieten
  • Wohnungsvermittlung in Bremerhaven klappt laut Stadt besser

Die Suche nach einer eigenen Wohnung gestaltet sich für ukrainische Geflüchtete nach Einschätzung des Niedersächsischen Landkreistages immer schwieriger. Nicht nur in Städten, sondern auch in ländlichen Regionen sei verfügbarer Wohnraum schlicht belegt, so Hauptgeschäftsführer Hubert Meyer. Allein der Landkreis Cuxhaven hat seit dem Ukrainekrieg vier Mal so viele Geflüchtete aufgenommen wie sonst in einem Jahr.

Im Kreis Cuxhaven fehlen dringend Wohnungen, vor allem für Familien mit mehreren Kindern. Der Landkreis appelliert daher an alle Einwohnerinnen und Einwohner, jegliche Art von Wohnraum anzubieten, selbst unrenovierten, sagte eine Sprecherin zu buten un binnen. Dies könne über die Internetseite des Landkreises Cuxhaven geschehen.

Als Folge der Wohnungsknappheit lebten viele Geflüchtete länger als geplant in Notunterkünften. In Bremerhaven leben laut der Stadt rund 150 ukrainische Geflüchtete in einer Sporthalle, weitere 150 in der Jugendherberge. Grundsätzlich klappe hier die Wohnungsvermittlung aber gut. In Bremen ist die Lage auf dem Wohnungsmarkt grundsätzlich angespannt, so ein Sprecher des Sozialressorts. Das Land Bremen hat bisher rund 8.000 Ukrainer aufgenommen.

Warum in Bremen so viele Häuser in städtischer Hand leer stehen

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 10. August 2022, 6 Uhr