AWI-Gründer warnt vor Klimawandel-Skeptikern

  • Gotthilf Hempel hat "keinerlei Verständnis" für Klimaleugner
  • Er gründete das Bremerhavener AWI 1980
  • Klimawandel sei schon seit Jahrzehnten ein Thema
Gotthilf Hempel
1980 gründete Gotthilf Hempel das AWI. Heute lebt er in der Nähe von Kiel. Bild: DPA | Frank Molter

Der Gründer des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts (AWI) warnt vor Skepsis gegenüber dem Klimawandel. "Wir haben schon über den Klimawandel und die Vermüllung der Meere geforscht und berichtet, als es die Wörter dafür noch gar nicht gab", sagte er in einem Interview aus Anlass seines 90. Geburtstags am kommenden Freitag. "Naturgesetze können den Prozess der Erderwärmung erklären", sagte er weiter. Wer dies in Zweifel ziehe, sei ignorant.

Gotthilf Hempel war 1980 Gründer des AWI, das er zwölf Jahre als Direktor leitete. Hier initiierte er auch den Bau des Forschungsschiffes "Polarstern". Danach leitete er weitere Einrichtungen, 1992 gründete er das Zentrum für Marine Tropenforschung in Bremen. Der gebürtige Göttinger gilt als einer der renommiertesten Meeresbiologen Deutschlands und lebt heute in der Nähe von Kiel.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 6. März 2019, 23.30 Uhr