Opposition streitet mit Senatorin um Autoverkehr in Bremer Innenstadt

Audio vom 14. September 2021
Bauarbeiter bauen den Premiumradweg Am Wall auf.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen
  • Bremer Liberale setzen das Thema auf die Tagesordnung
  • FDP kritisiert mangelnde Diskussion von Alternativen
  • CDU spricht von handwerklichen Fehlern, Chaos und Stau

Die Bremer FDP-Fraktion kritisiert die Einbahnstraßenregelung in der Straße Am Wall in der Bremer Innenstadt. Seit vergangener Woche dürfen Autos dort nur noch in einer Richtung fahren, die andere Autospur ist jetzt für Radfahrer reserviert. Auf Antrag der Liberalen debattiert die Bremische Stadtbürgerschaft über die Auswirkungen.

Die Umgestaltung der Straße Am Wall dürfe nicht zu Lasten von Einzelhandel und Anwohnerinnen und Anwohnern gehen, fordert die FDP. Sie kritisiert, dass die Umsetzung zu schnell gehe und nicht über Alternativen diskutiert worden sei. Aus Sicht der CDU waren die ersten Tage geprägt von handwerklichen Fehlern, Chaos und Stau. Für Autofahrer sei die Situation unübersichtlich. Weder Radfahrer, noch Fußgänger oder Geschäfte hätten von der Einbahnstraßenregelung profitiert.

Handelskammer: Mobilitätsbehörde hat Betroffenene nicht miteinbezogen

Laut Handelskammer handelt es sich um einen nicht zu rechtfertigenden und unverhältnismäßigen Eingriff. Zudem sei nicht mit den Betroffenen gesprochen worden. Eigentlich sollte die Fahrradspur erst im nächsten Frühjahr eingeführt werden. Weil es derzeit auf der Martinistraße verschiedene Verkehrsversuche gibt, wurde das Projekt Am Wall vorgezogen.

Kritik kommt auch vom Innensenator

Doch nicht nur die Opposition hat bei der neuen Verkehrsführung am Wall noch Klärungsbedarf. Auch der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) fragt sich, ob die Einbahnstraßenregelung mit Blick auf die dortige Polizeiwache so schlau ist. Am Montag wollte Mäurer testen, ob es den Einsatzwagen der Polizei schadet, wenn sie die Klappbaken überfahren. Den Selbstversuch brach der SPD-Politiker jedoch ab, weil buten un binnen davon erfahren hatte und vor Ort war. Die Episode zeigt aber, dass das Thema selbst im Senat umstritten ist.

Nächste Testphase der Bremer Martinistraße beginnt holprig

Video vom 13. September 2021
Ein Einbahnstraßenschild an der Martinistraße.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Vier News, 14. September 2021, 6 Uhr