Infografik

Östliche Vorstadt: bürgerliche Häuser und reges Nachtleben

Die Hälfte des Viertels und das Weser-Stadion sind nur einige der Kennzeichen der Östlichen Vorstadt. Sowie eine der höchsten Wahlbeteiligungen im Land.

Stadtteilcheck

Stadtteilcheck

Bremen

Bremerhaven

Bremen Mitte

1 Die Menschen und das Leben in der Östlichen Vorstadt

Zusammen mit dem Ostertor in Mitte bildet das Steintor in der Östlichen Vorstadt das "Viertel". Bekannt für sein Nachtleben, aber auch für das kulturelle Angebot und das multikulturelle, bunte Flair. Und bunt ist das Viertel in mehr als einer Hinsicht: Nicht nur leben hier Menschen aus mindestens 48 Ländern, auch die Gebäude scheuen oft nicht vor schrillen Farben, Graffiti und überdimensionalen Zeichnungen zurück. Doch Kunst wird nicht nur an die Wände der Häuser gesprüht, sondern spielt sich auch in den vielen Ateliers und den Lokalen ab. Egal ob Poetry-Slams, Konzerte oder Lesungen: Beinahe tagtäglich ist im Viertel etwas los.

Auch Geschäfte, die sich an Nischen richten, finden hier ihr Zuhause. So auch extravagante Gaststätten: von französischen Schnaps bis zu veganen Burgern und Bio-Eiern beim Brunch steht hier alles auf der Speisekarte. Doch diese Popularität hat auch seinen Preis: steigende Mieten und Gentrifizierung sind die Schreckbilder vieler Anwohner. Und der Lärm, der am Freitag- und Samstagabend aus den Scharen der Partygänger dröhnt. Ruhiger wird es dann in Richtung Peterswerder – außer an den Wochenenden, an denen Werder Bremen zu Hause spielt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Von den 29.800 Einwohnern sind etwa 5.900 unter 25 Jahren und 5.000 über 65. "Im Steintor und in Peterswerder wohnen viele Familien, es ist ein pulsierender Stadtteil", sagt die Ortsamtsleiterin Hellena Harttung. "Die Östliche Vorstadt ist ein sehr urbanes Viertel, stark von der Nähe zur Weser geprägt, mit sehr viel kleinteiligem Einzelhandel und Kunsthandwerk." Und mit einer Bevölkerungsdichte von etwa 89 Einwohnern und Einwohnerinnen pro Hektar ist sie eben der am dichtesten bevölkerte Stadtteil Bremens.

Jahreseinkommen im Stadtteil Östlichen Vorstadt DURCHSCHNITTLICHES JAHRESEINKOMMEN 26.600 € 34.300 € MITTLERES JAHRESEINKOMMEN
Die Werte zeigen das Bruttoeinkommen abzüglich aller Abgaben und Belastungen, die für die Berechnung der Einkommenssteuer relevant sind. Quelle: Statistisches Landesamt, Bremen, Stand: 2013

Das Einkommen im Stadtteil bewegt sich im mittelhohen Bereich: 26.600 Euro als mittlerer Wert und 34.300 Euro als Durchschnitt. Das bedeutet, dass die Hälfte der Lohn- und Einkommensteuerpflichtigen weniger als etwa 2.200 Euro im Monat zur Verfügung hat. Der Durchschnitt im Stadtteil liegt jedoch deutlich höher, und zwar bei monatlichen 2.900 Euro.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Die Zahl der Arbeitslosen ist relativ niedrig (1.058), so wie die Zahl der Hartz-IV-Empfänger (2.223). Diese Letztere ist jedoch etwa doppelt so hoch, weil auch Familienmitglieder von Erwerbslosen teilweise zu den Hartz-IV-Empfängern zählen können.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

In der Östlichen Vorstadt nahm die Gewaltkriminalität von 2014 bis 2017 stetig zu. Nicht das bunte Nachtleben, sondern Überfälle auf Partygäste prägten den Ruf des Viertels. Im vergangenen Jahr sank die Zahl der Gewalttaten dann erstmals wieder (von 261 auf 195). Bei den Wohnungseinbrüchen meldet die Polizei in den vergangenen drei Jahren einen deutlichen Rückgang (von 92 im Jahr 2016 auf 49 im Jahr 2018).

2 Probleme und Herausforderungen

Die größten Herausforderungen betreffen die Wohnungs- und Grundstückspreise, die Gentrifizierung sowie das Nachtleben und die Kriminalität. Über die Wohnkosten sagt die Ortsamtsleiterin: "Hier zu wohnen wird immer teurer. Wir müssen dem entgegensteuern, sodass auch Nicht-Wohlhabende hier bleiben und herziehen können." Die Mietpreise für Wohnungen in der Östlichen Vorstadt gehörten 2018 zu den höchsten im Land Bremen.

Die hohe Wohndichte bereitet auch Probleme. "Wo es sehr viel Lebendigkeit gibt, da gibt es auch Konflikte. Die Frage ist, wie geht man miteinander um? Hier ist gegenseitiger Respekt gefragt", sagt Harttung.

Zu den meistdiskutierten Projekten im Stadtteil gehört sicherlich das Hulsberg-Quartier. Hier werden nach langen Debatten über die Weiternutzung des ehemaligen Klinikumsgeländes etwa 1.200 neue Wohnungen entstehen.

Auch die Kriminalität am Sielwall gehört zu den kontroversen Themen in der Östlichen Vorstadt. Die Zahl der Straftaten ist rückläufig, allerdings bleibt das Viertel einer der Brennpunkte im städtischen Raum.

3 Politische Ausgangslage

Die Östliche Vorstadt ist politisch, könnte man behaupten. Hier wird diskutiert, debattiert und notfalls protestiert. Das zeigt sich auch an der Wahlbeteiligung: Mit 65 Prozent gehörte der Stadtteil 2015 zu den aktivsten bei den Landtagswahlen. Hoch war auch die Wahlberechtigung, und zwar lag sie bei 78 Prozent. Der Anteil der Menschen ohne deutschen Pass lag 2015 bei 10 Prozent.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

So wie in Mitte waren auch hier die Grünen die stärkste Partei bei den Bürgerschaftswahlen 2015 – mit 30,7 Prozent der Stimmen. Es folgte die SPD (25,6 Prozent) und die Linke (17,8 Prozent), die hier im Stadtteilvergleich ihr höchstes Ergebnis erzielte. Die AfD hatte mit 2,7 Prozent stadtweit in der Östlichen Vorstadt am wenigsten Erfolg.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Für die Bürgerschaftswahlen 2019 sind in der Östlichen Vorstadt 23.143 Menschen als wahlberechtigt registriert – lediglich 208 weniger als im Jahr 2015.

Mit einem Klick zu jedem Stadtteil im Land

Stadtteilcheck: Navigation zu den einzelnen Stadtteilen Karte Blockland Wulsdorf Woltmershausen Weddewarden Strom Walle Vegesack Vahr Östliche Vorstadt Surheide Seehausen Schwachhausen Schiffdorferdamm Oberneuland Osterholz Obervieland Neustadt Mitte BHV-Mitte Leherheide Lehe Huchting Blumenthal Borgfeld Burglesum Findorff Fischereihafen Geestemünde Gröpelingen Häfen Hemelingen Horn-Lehe
  • Serena Bilanceri

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 30. April 2019, 19:30 Uhr