Infografik

Gröpelingen: Multikulturell – und mehr als nur sein schlechter Ruf

Grün, multikulturell – und für viele Anwohner ein lebenswerter Stadtteil. Doch nirgendwo sonst gingen so wenig Menschen 2015 wählen. Und es gibt es weitere Probleme in dem einwohnerreichen Stadtteil.

Stadtteilcheck

Stadtteilcheck

Bremen

Bremerhaven

Bremen Mitte

1 Die Menschen und das Leben in Gröpelingen

Schöne Altbremer Häuser, grüne Parkflächen – in Gröpelingen gibt es das größte Bremer Parzellengebiet - und eine schnelle Verbindung in die Bremer Innenstadt: Das ist die andere Seite von Gröpelingen, dem Stadtteil, der schnell genannt wird, wenn es um die Frage nach Bremens schwierigster Gegend geht. Der Stadtteil im Westen von Bremen ist einer der größten. Knapp 37.500 Menschen leben hier. "Doch die wenigsten Bremer kennen sich hier aus und meiden den Stadtteil wegen seines schlechten Images", sagt Ukrike Pala, Ortsamtsleiterin für den Bremer Westen. Neben den einigen schönen Ecken ist Gröpelingen urban und multikulturell geprägt durch mietgünstige mehrgeschossige Häuserblocks, Reihenhäusern und Einkaufsmöglichkeiten. Im Ortsteil Oslebshausen befindet sich zudem die Justizvollzugsanstalt.

Einige Anwohner haben buten un binnen erzählt, dass sie das multikulturelle Leben als Bereicherung empfinden. Viele Menschen aus anderen Stadtteilen kämen nach Gröpelingen, um dort einzukaufen. Denn durch die unterschiedlichen Nationalitäten der Unternehmer gibt es Lebensmittel aus vielen Ländern. Ein Teil der Gröpelinger lobt auch das Miteinander. "In keinem Stadtteil wird eine religiöse Feier veranstaltet, welche Christen und Muslime gemeinsam durchführen", sagte eine Anwohnerin. Der findet hier auf dem "Gröpelinger Sommer" statt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Nach Schwachhausen (39.068) ist Gröpelingen die einwohnerreichste Gegend Bremens. Da in dem westlichen Stadtteil viele kinderreiche Familien leben, übersteigt die Zahl der Kinder und jungen Erwachsenen (10.779) die der über 65-Jährigen deutlich (6.343). Der Ausländeranteil der Gröpelinger Bevölkerung ist mit 33 Prozent relativ hoch.

Jahreseinkommen im Stadtteil Gröpelingen DURCHSCHNITTLICHESJAHRESEINKOMMEN14.000 €19.300 €MITTLERESJAHRESEINKOMMEN
Die Werte zeigen das Bruttoeinkommen abzüglich aller Abgaben und Belastungen, die für die Berechnung der Einkommenssteuer relevant sind. Quelle: Statistisches Landesamt, Bremen, Stand: 2013

Das mittlere Jahreseinkommen ist mit 14.000 Euro gering. Da das durchschnittliche Einkommen mit 19.300 Euro etwas höher ist, kann man davon ausgehen, dass es eine kleinere Gruppe von Anwohnern gibt, die etwas besser verdient. Starke Schwankungen scheint es in Gröpelingen aber nicht zu geben. Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger ist mit 11.475 mit Abstand die höchste in der Stadt (auf Platz zwei ist Blumenthal mit 7.170 Menschen, die Hartz IV erhalten). 3.922 Menschen sind arbeitslos. Die große Diskrepanz zwischen den Zahlen erklärt sich dadurch, dass auch enge Familienmitglieder von Arbeitslosen Hartz-IV-Empfänger sein können. Zum Beispiel, wenn sie sich gerade in der Ausbildung befinden.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Stadtteilen kommt es in Gröpelingen zu mehr Gewalttaten als Wohnungseinbrüchen. Die Zahl der Einbrüche ist seit 2016 auf einem gleich bleibenden Level. Auch bei den Fällen von Gewaltkriminalität hat sich im vergangenen Jahr kaum etwas verändert. Nur in den Revieren Innenstadt (10.589) und Walle (4.784) wurden 2018 in Bremen mehr Straftaten gemeldet als in Gröpelingen (4.208).

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

2 Probleme und Herausforderungen

Drogenhandel, hohe Kriminalität, illegal abgestellter Müll: Der Stadtteil sorgt immer wieder für negative Schlagzeilen, was das schlechte Image nur befeuert. Viele Menschen mit Migrationshintergrund kommen wegen der günstigen Mieten erst einmal nach Gröpelingen. "Dabei kommt es auch zu Problemen im Zusammenleben", sagt Ulrike Pala. Gröpelingen sei ein Ankommensstadtteil, eine Startbahn für Geflüchtete. "Wir machen hier viele Menschen fit für die restlichen Stadtgebiete", sagt sie. Wichtig dafür sei Aufklärung. "Viele Wohnungen sind allerdings überbelegt und es gibt nicht genug Müllsysteme, so dass der Müll oft einfach auf der Straße landet. Das muss sich ändern", sagt Pala.

Weitere Probleme sind das hohe Armutsrisiko und das Thema Bildung. Der Nachwuchs aus den teilweise kinderreichen Familien braucht Unterstützung. "Der Bedarf ist groß, das muss unterstützt werden." Probleme sind laut Ortsamtsleiterin auf auf jeden Fall da, "doch es tut sich was."

3 Politische Ausgangslage

In Gröpelingen konnten die Sozialdemokraten 2015 ihr bestes Wahlergebnis verzeichnen: 44,8 Prozent der Stimmen gingen an die SPD. Weit dahinter lag die CDU (15,7 Prozent). Drittstärkste Kraft wurden die Linken (10,2 Prozent). Die AfD erreichte mit 7,9 Prozent in diesem Gebiet ihr bestes Ergebnis.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Nur etwa 56 Prozent der Gröpelinger Bevölkerung war 2015 wahlberechtigt. Der Ausländeranteil im Stadtteil betrug 2015 etwa 30 Prozent. EU-Bürger dürfen an den Wahlen für die Bürgerschaft teilnehmen, Staatsbürger von Drittländern sind von dieser Art politischer Partizipation jedoch ausgeschlossen.

Nirgendwo sonst gingen so wenig Menschen 2015 wählen: Von den Personen, die wählen durften, gab nur knapp jeder Dritte (37,3 Prozent) seine Stimmen ab. In diesem Jahr ist die Zahl der Wahlberechtigten im Vergleich zu 2015 etwas gesunken und liegt bei 19.492 Personen.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mit einem Klick zu jedem Stadtteil im Land

Stadtteilcheck: Navigation zu den einzelnen Stadtteilen Karte Blockland Wulsdorf Woltmershausen Weddewarden Strom Walle Vegesack Vahr Östliche Vorstadt Surheide Seehausen Schwachhausen Schiffdorferdamm Oberneuland Osterholz Obervieland Neustadt Mitte BHV-Mitte Leherheide Lehe Huchting Blumenthal Borgfeld Burglesum Findorff Fischereihafen Geestemünde Gröpelingen Häfen Hemelingen Horn-Lehe
  • Sophie Schwarz

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 30. April 2019, 19:30 Uhr