Weniger Flächen für Logistik-Firmen? Viel Kritik an Bremer Grünen

  • Grüne forderten in einem Positionspapier weniger Flächen für Logistik-Firmen
  • Grüne: Grünflächen sollen nicht nur als Industrie-Reserve betrachtet werden
  • Alle anderen Fraktionen äußerten in Bürgerschaft Kritik an der Position der Grünen
Video vom 6. Oktober 2020
Mitglied der Wirtschaftsdeputation Carsten Meyer-Heder in der Bürgerschaft.
Bild: Radio Bremen

In der Bremer Stadtbürgerschaft hat es einen Schlagabtausch über die Zukunft von Gewerbeflächen in Bremen gegeben. Die CDU hatte die Debatte angestoßen, weil die Grünen-Fraktion jüngst in einem Positionspapier gefordert hatte, Flächen nicht mehr so häufig an Logistik-Firmen zu geben.

Der CDU-Wirtschaftspolitiker Carsten Meyer-Heder verwies darauf, dass die Logistik nach dem Gesundheitssektor die zweitgrößte Branche in Bremen darstellt. Dieser dürfe man nicht die Entwicklungschancen nehmen. Die Liberale Lencke Wischhusen warnte davor, eine Branche zu verteufeln. Die Häfen würden ohne Logistik nicht funktionieren. Gleichzeitig forderte sie, in Gewerbegebieten Flächen effizient zu nutzen und zum Beispiel häufiger in die Höhe zu bauen.

Der Linken-Politiker Ingo Tebje sagte, man dürfe Firmen nicht wegschicken, sondern müsse effizient und intelligent mit Flächen umgehen. Der Sozialdemokrat Volker Stahmann verteidigte die Logistik: Sie habe zudem Flüchtlingen und Langzeitarbeitslosen Arbeitsmöglichkeiten gegeben. Robert Bücking von den Grünen mahnte, Bremens unbebaute Grünflächen nicht nur als Reserve für die Industrie zu betrachten. Sie dienten auch der Bio-Diversität, verlangsamten das Artensterben und verbesserten die Gewässerqualität.

Hintergrund der Debatte: In Bremen werden Flächen für Industrie und Gewerbe langsam knapp. Gerade wird der Gewerbeentwicklungsplan 2030 aufgestellt.

Bremer Grüne wollen weniger Logistik-Betriebe

Video vom 24. September 2020
Eine große unbebaute Grünfläche in Bremen.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 6. Oktober 2020, 19:30 Uhr