Für welche Fahrten Bremerinnen und Bremer das 9-Euro-Ticket nutzen

Bahn-Fahrgäste beim Einstieg
Bild: DPA | Micha Korb

Zur Arbeit, für den Besuch bei Freunden – oder doch für die Reise durchs ganze Land? Eine bundesweite Umfrage zeigt, wofür das 9-Euro-Ticket genutzt wird und was die Kaufgründe sind.

Wer kauft das 9-Euro-Ticket?
Wer oder wie alt die Käuferinnen und Käufer des Neun-Euro-Tickets sind, ist laut Andreas Holling, der Sprecher der Bremer Straßenbahn AG (BSAG), nicht bekannt. Laut einer bundesweiten Umfrage des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) soll der Preis in mehr als zwei von drei Fällen der Kaufgrund gewesen sein. Ob es sich bei den Käuferinnen und Käufern um Menschen mit niedrigem Einkommen handelt oder die Bürger vor allem sparen wollten, ist unklar. Am zweithäufigsten haben die Befragten als Grund angegeben, dass sie das Auto auch einmal stehen lassen wollten.
Verzichten die Menschen denn auch häufiger auf das Auto?
Der VDV-Umfrage zufolge ist das nicht so, vor allem nicht bei den Pendlern. Nur drei Prozent der Befragten gab an, dass sie mit dem Neun-Euro-Ticket die Autofahrt ersetzt hätten.
Wie viele Neukunden gibt es durch das Neun-Euro-Ticket?
Ein Fünftel der Käuferinnen und Käufer sind laut Umfrage Neukunden, ein Viertel sind mit dem Neun-Euro-Ticket zum öffentlichen Nahverkehr zurückgekehrt. Die BSAG schätzt, dass die neuen Fahrgäste den öffentlichen Nahverkehr ausprobieren.
Für welche Fahrten wird das Neun-Euro-Ticket genutzt?
In Bremen hätten vor allem die Fahrten am Wochenende zugenommen, sagt BSAG-Sprecher Holling. Pendlerinnen und Pendler hatten demnach meistens vorher schon ein Ticket und kauften daher kein neues Ticket. Der bundesweiten Umfrage zufolge nutzten die Ticketkäuferinnen und -käufer das Angebot vor allem für alltägliche Fahrten sowie Besuche bei Freunden, Ausflügen und Städtereisen. Aus Sicht der Wirtschaftsförderung Bremen ist das Neun-Euro-Ticket ein Erfolg: Viele Menschen besuchten derzeit Bremen, die Hotels sind gut belegt. Dabei sei aber nicht klar, welchen Anteil das Neun-Euro-Ticket daran habe.
Wie hat sich die Verkehrsnutzung verändert?
Mehr Menschen sind Holling zufolge mit Bus und Bahn unterwegs. Die Fahrgastzahlen lagen bei der BSAG im Juni ungefähr 15 bis 17 Prozent höher als im Mai. Insgesamt steigere das Neun-Euro-Ticket die Mobilität: Der VDV-Umfrage zufolge gaben mehr 25 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an, dass sie manche Fahrten ohne das Ticket nicht unternommen hätten.

9-Euro-Ticket: Wie geht es in Bremen ab September weiter?

Bild: Radio Bremen

Autorinnen und Autoren

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 11. Juli 2022, 19:30 Uhr