Fragen & Antworten

Segler, Bratwurst und Musik: Bremerhavens Maritime Tage starten

Maritime Tage in Bremerhaven
Bild: Radio Bremen | Pascal Faltermann

Es ist die kleine Schwester der Sail: In Bremerhaven beginnen die Maritimen Tage. Die Stadt erwartet viele Schiffe, viele Besucher – und viel Verkehr.

Etwas mehr Verkehr als sonst gibt es in Bremerhaven schon jetzt. Viele Urlauber sind noch auf dem Weg an die Küste, aber auch die Fahrzeuge vieler Schausteller sind unterwegs. Bis Mittwoch müssen sie ihre Stände und Fahrgeschäfte aufbauen, dann starten die Maritimen Tage – nach der "Sail" die größte maritime Veranstaltung der größten deutschen Nordsee-Stadt. Mit 400.000 Menschen rechnet die Stadt von Mittwoch bis Sonntag. Doch was ist interessant? Wann gibt es was zu sehen? Und wie komme ich überhaupt hin? Hier die wichtigsten Informationen zu den Maritimen Tagen 2023.

1 Was gibt es auf den Maritimen Tagen zu sehen?

Luftaufnahme von Segelschiffen und Sportbooten in einem Hafenbecken.
Bild: dpa | Ingo Wagner

Die Maritimen Tage sind eine Großveranstaltung mit dem Schwerpunkt Schiffe. Die Veranstaltung erstreckt sich mit vielen weiteren Angeboten und Veranstaltungen aber über die gesamte Bremerhavener Innenstadt. Im und rund um den Neuen Hafen sind dieses Jahr 80 Segel-, Motor- und Dampfschiffe zu sehen. Von großen Dreimastern wie der "Alexander von Humboldt II" oder dem prachtvollen "Golden Leeuw" über Motorschiffe wie dem Seenotkreuzer "Hermann Rudolf Meyer" bis zum Eisbrecher "Wal" sind ganz verschiedene Schiffstypen aus vielen Ländern zu sehen – von außen und oft auch von innen. An rund 180 Buden und Ständen wird es Essbares und Maritimes zu kaufen geben.

2 Wie kann man auf die Schiffe kommen?

Ein Schild "Open Ship"
Bild: Erlebnis Bremerhaven | Tanja A. Mehl

Auf vielen, aber nicht auf allen Schiffen ist "Open Ship", das heißt: Die Gangway ist heruntergelassen und Besucher sind willkommen und können sich frei in weiten Bereichen der Schiffe bewegen. Oft gibt es Führungen und die Möglichkeit, mit der Besatzung ins Gespräch zu kommen. An den Schiffen sind entsprechende Informationen und Öffnungszeiten angebracht. Für Open Ship ist keine Anmeldung nötig, der Eintritt ist meist frei. Übrigens: Die ersten Schiffe laufen schon am Dienstag in Bremerhaven ein.

3 Was für Konzerte gibt es?

Das Mädchen sitzt auf den Schultern und genießt das Konzert bei den Maritimen Tagen in Bremerhaven.
Bild: Radio Bremen | Pascal Faltermann

Viele. Wie immer sind die Maritimen Tage auch ein Ort für reichlich Musik. Auf drei Bühnen in den Havenwelten finden von Mittwoch bis Sonntag rund 60 Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Folk, Shanties und maritime Partymusik gehören dazu, aber genauso Blues, Rock, Pop und am Schluss Klassik, wenn das Philharmonische Orchester Bremerhaven live einen Charlie-Chaplin-Stummfilm begleitet. Unter den Gästen sind Singer-Songwriter Andreas Kümmert und die aufstrebende Nachwuchs-Sängerin Loi. Auf dem Neus Festival laufen außerdem parallel Veranstaltungen zu "elektronischer Musik, Kunst und Utopien". Von 11 bis 18 Uhr gibt es an der Schleusenstraße Workshops und Ausstellungen, ab 18 Uhr dann Konzerte und Party.

4 Was darf man sonst nicht verpassen?

Blick auf den Neuen Hafen in Bremerhaven in der Dämmerung.
Bild: Erlebnis Bremerhaven | Helmut Gross

Neben Schiffen, Gastro und Kultur gibt es noch mehr zu sehen und zu erleben. Für viele Besucher der maritimen Großveranstaltungen in Bremerhaven ist das Höhenfeuerwerk auf der Weser unverzichtbar. Es beginnt am Samstag, 19. August, um 23 Uhr – aber Achtung, die guten Plätze am Weserdeich sind schnell besetzt! Ein internationales Street Food Festival läuft an allen Tagen am Lloyd-Dock (Neuer Hafen West). Viele Bremerhavener Institutionen machen auf der Wissenschaftsmeile vor dem Schifffahrtsmuseum Angebote von Experimenten für Jüngere bis zur Arbeit der Seemannsmission oder der Vorführung von Unterwasserrobotern. Außerdem stellt die Marineoperationsschule Bremerhaven ihre Arbeit vor. Und natürlich gibt es überall bei den Maritimen Tagen reichlich Angebote für Kinder.

5 Wie sind die Maritimen Tage am besten zu erreichen?

Mit rund 400.000 erwarteten Besuchern wird Bremerhaven an den Maritimen Tagen einigermaßen dicht sein. Wer trotzdem mit dem Auto kommen möchte, fährt an der A27 in Bremerhaven-Zentrum ab und dann Richtung Innenstadt. Bei der Deutschen Bahn gibt es am Samstag und Sonntag Einschränkungen, da auf der Strecke Bremerhaven-Bremen wegen Gleisbauarbeiten keine Züge fahren. Es werden Ersatzbusse eingesetzt, außerdem fährt die Nordwestbahn regulär. Nähere Informationen zum Anreiseverkehr finden Sie hier:

6 Gibt es noch die Chance auf ein Hotelbett?

Für die, die für die Maritimen Tage länger nach Bremerhaven kommen möchten, gibt es gute Nachrichten: Es gibt noch freie Hotelzimmer und sogar Ferienwohnungen in der Stadt und dem Umland. Nachdem die Hoteliers an der Küste durch das schlechte Wetter in der letzten Zeit eher gebeutelt waren, ziehen die Buchungen jetzt wieder etwas an. Aber ausgebucht sind Stadt und umzu auch für die fünf Maritimen Tage noch nicht, sagte ein Dehoga-Vertreter aus Bremerhaven zu buten un binnen.

Finales Feintuning: Vorfreude auf Bremerhavens Maritime Tage steigt

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Autor/Autorin

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 16. August 2022, 19:30 Uhr