Stromausfall in Bremen behoben

  • Viele Bremer Stadtteile hatten Probleme mit der Stromversorgung
  • Auch das Krankenhaus Diako war betroffen
  • Arbeiten am Kraftwerk waren Ursache
Ein Feuerwehrwagen vor dem bremer Diako-Krankenhaus

Der großflächige Stromausfall in fast allen Bremer Stadtteilen ist offenbar behoben. Das bestätigte die SWB gegenüber buten un binnen. Am Montagnachmittag gab es in fast allen Stadtteilen Probleme mit der Stromversorgung. Betroffen war auch das Krankenhaus Diako in Gröpelingen. Allerdings verlief der Stromausfall dort ohne große Probleme. Das Notstrom-Aggregat sei angelaufen, sagte der Pressesprecher des Diako Ingo Hartel zu buten un binnen. Alle Operationen seien weitergelaufen. Zur Sicherheit ist die Feuerwehr noch vor Ort.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Wie viele Haushalte genau betroffen waren, steht noch nicht fest. Laut SWB waren Teile der Hochspannungsanlage zwischen dem Kraftwerk Hafen und Hastedt ausgefallen. Ursache der Ausfälle waren Arbeiten an einem Umspanner. Das ist der Teil, von dem der Strom ins Netz geht. Das Stromnetz werde gerade von Osten her wieder hochgefahren, so ein Sprecher.

Stromleitungen in einem Umspannwerk.

Laut Feuerwehr war auch das Klinikum Links der Weser kurzzeitig ohne Strom, auch dort ist die Elektrizität aber wieder da. In Borgfeld wurden Ampel-Ausfälle gemeldet und selbst das Werk von Mercedes Benz stand still, wie ein Facebook-User bei buten un binnen mitteilte.

Daimler Werk steht auch komplett

Stefan Wencke - 25. März 2019, 16:06 Uhr.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Die Rundschau am Nachmittag, 25. März 2019, 16 Uhr