Ökumenisches Gymnasium Bremen gewinnt "Jugend forscht"-Wettbewerb

Ein Schüler schreibt an eine Tafel.
Am Ökumenischen Gymnasium werden die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik besonders gefördert. Bild: Imago | Thomas Trutschel
  • Bildungsstätte als "Schule 2021" ausgezeichnet
  • 1. Preis für Förderung sogenannter MINT-Fächer
  • Sonderpreise für zwei weitere Schulen

Das Ökumenische Gymnasium in Bremen ist beim "Jugend forscht"-Wettbewerb als "Schule 2021" ausgezeichnet worden. Die freie Bildungsstätte im Stadtteil Oberneuland erhielt den 1. Preis für ihre vorbildliche Förderung der sogenannten MINT-Fächer. Dabei handelt es sich um die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. So bietet das Ökumenische Gymnasium zum Beispiel ein Oberstufenprofil "Luft- und Raumfahrt" an.

Zwei Sonderpreise im Bereich Mathematik/Informatik gingen an Schüler des Gymnasiums Bremen-Horn und der Freien Evangelischen Bekenntnisschule. Der Preis "Jugend forscht" wird alljährlich mit Unterstützung der Kultusministerkonferenz verliehen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 30. Mai 2021, 16 Uhr