Bundesgericht erlaubt Betriebsrat in Bremer Alnatura-Filiale

  • Bundesarbeitsgericht erlaubt Arbeitnehmervertretung in Bremer Alnatura-Filiale
  • Unternehmen war zuvor gerichtlich gegen Wahlvorstand vorgegangen
  • Gericht urteilt in letzter Instanz
Die beleuchtete Fassade eines Bio-Markts von Alnatura ist im Dunkeln zu sehen
In der Alnatura-Filiale in der Faulenstraße darf ein Betriebsrat gewählt werden. Bild: Imago

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat im jahrelangen Streit um Mitbestimmung bei der Bio-Supermarktkette Alnatura ein Urteil gesprochen. Demnach darf in der Bremer Filiale in der Faulenstraße eine Betriebsratswahl durchgeführt werden.

Das Unternehmen hatte zuvor gerichtlich versucht, den bereits 2016 eingesetzten Wahlvorstand für die Betriebsratswahl zu verhindern. Das BAG erklärte nun in letzter Instanz: Der Wahlvorstand darf die Wahl durchführen.

Alnatura betreibt nach eigenen Angaben 133 Filialen, allerdings gab es bislang nur an einem Standort einen Betriebsrat. Das Unternehmen verweist darauf, dass man zu keinem Zeitpunkt eine Betriebsratswahl verhindert habe.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 20. Februar 2019, 19:30 Uhr