Frau bei Messerangriff in Verden gestorben – SEK stellt Verdächtigen

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht
Bild: DPA | K. Schmidt

Ein gleichaltriger Mann soll die Frau laut Polizei mit einem Messer angegriffen haben. Er wurde am Morgen festgenommen.

Eine 31 Jahre alte Frau ist in der Nacht in Verden bei einem Messerangriff gestorben. Laut Polizei soll ein gleichaltriger Mann die Frau mit dem Messer attackiert haben. Er wurde am frühen Morgen in einer Wohnung in der Nähe des Tatorts festgenommen.

Augenzeugen hatten die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, war es für die Frau allerdings schon zu spät. Sie starb noch am Tatort. Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) konnten den Tatverdächtigen dann in einer Wohnung in der Nachbarschaft festnehmen.

Weitere Details zum Hintergrund der Tat nannte die Polizei bislang nicht. Es wird aber vermutet, dass die Hintergründe in der persönlichen Beziehung des Mannes zu der Frau zu finden sein dürften. Wie genau diese Beziehung aussah, ist unklar.

Dieses Thema im Programm: Bremen Vier, Nachrichten, 9. September 2023, 10 Uhr