Studenten zahlen für kleine Wohnungen in Oldenburg mehr als in Bremen

Mann und Frau betrachten Wohnungssuche-Anzeigentafel an einer Universität

Studenten zahlen für kleine Wohnungen in Oldenburg mehr als in Bremen

Bild: DPA | Ute Grabowsky
  • Miete für klassische Studi-Wohnung in Bremen kostet 496 Euro pro Monat.
  • Bremen liegt im Unistädte-Vergleich im Mittelfeld.
  • In der Stadt Bremen leben 37.400 Studierende.

Wohnen in der Stadt Bremen ist für Studierende laut einem Städte-Vergleich weder besonders teuer noch günstig. Wie der "Tagesspiegel" berichtet, kostet die Miete für eine 30-Quadratmeter-Wohnung in der Nähe der Universität oder des Bahnhofs in Bremen 496 Euro Miete pro Monat. Im Vergleich mit 38 anderen deutschen Städten liegt Bremen etwa im Mittelfeld. In Oldenburg beträgt die Miete für eine typische Studierenden-Wohnung demnach 521 Euro.

Für das Städte-Ranking hat die Zeitung Daten des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) ausgewertet. In den Daten sind die tatsächlich angebotenen Mietpreise in den Städten berücksichtigt sowie weitere Faktoren, die einen Einfluss auf den Mietpreis haben. Auch 20 Prozent Nebenkosten wurden eingerechnet. Die Preise gelten für die fiktiven Musterwohnungen.

München am teuersten, Chemnitz am günstigsten

München ist den Angaben zufolge die teuerste Stadt zum Wohnen für Studierende, dort kostet eine Monatsmiete 787 Euro. Mit fast 786 Euro ist es in Stuttgart fast genauso teuer. Am günstigsten wohnen Studierende in Chemnitz (224 Euro) und Magedeburg (303 Euro) – nur in diesen zwei Städten reicht demnach das im Bafög enthaltene Wohngeld in Höhe von 360 Euro aus, so die Zeitung.

30 Quadratmeter Wohnraum laut Studierendenwerk großzügig bemessen

Christoph Haasler, stellvertretender Geschäftsführer des Studierendenwerks Bremen, hält die 30 Quadratmeter, die in der Studie als typische Wohnungsgröße angenommen werden, für etwas reichlich bemessen. Studierende in Bremen und Bremerhaven würden tendenziell wohl eher in kleineren Wohnungen und Zimmern leben. Und die seien dann auch, anders als im Fazit der Studie für die Modellwohnung angenommen, mit den 360 Euro zu bezahlen, die als Wohngeld im Bafög vorgesehen sind.

In Bremen gibt es den Angaben zufolge rund 37.400 Studierende, ihr Anteil an den Menschen in der Stadt beträgt sieben Prozent. In Oldenburg sind elf Prozent der Einwohner Studierende (17.800 Menschen).

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 6. Januar 2023, 23:30 Uhr