Freiwillige Corona-Tests in Niedersachsens Schulen – was macht Bremen?

Schüler führen einen Corona-Schnelltest durch.

Freiwillige Corona-Tests in Niedersachsens Schulen – was macht Bremen?

Bild: DPA | Sebastian Gollnow
  • Nur freiwillige Corona-Tests in Niedersachsen nach Schulstart
  • Tests sollen an den ersten fünf Tagen erfolgen
  • In Bremen war das Vorgehen zum Schulstart zunächst unklar

In Niedersachsen sollen sich Schüler und Lehrer nach den Sommerferien an den ersten fünf Schultagen freiwillig auf das Coronavirus testen. Zu den Tests gezwungen werde niemand, heißt es. Es gehe lediglich darum, zu verhindern, dass das Virus nach den Ferien in die Schulen geschleppt wird und sich dort dann verteilt. Eine generelle Testpflicht plant die Landesregierung somit nicht.

Der Landesschülerrat und die Lehrergewerkschaft GEW hatten sich hingegen für eine erneute Corona-Testpflicht an den Schulen ausgesprochen. Auch die Bremer GEW hatte sich der Forderung angeschlossen. Auch in Bremen sollen sich Schüler und Lehrer nach den Sommerferien freiwillig auf das Coronavirus testen. Das hat die Bildungssenatorin Aulepp den Schulleitungen mitgeteilt.

Mehr zu Corona-Tests an Schulen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 15. August 2022, 15 Uhr