Kurz vor Ausbildungsstart: Fast 1.300 Plätze in Bremen noch unbesetzt

Auszubildender zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker schraubt an Bauteil

Kurz vor Ausbildungsstart: Fast 1.300 Plätze in Bremen noch unbesetzt

Bild: DPA | Frank Rumpenhorst

Obwohl die Ausbildungen in einem Monat beginnen, sind viele Ausbildungsplätze im Land Bremen noch nicht vergeben. Es wird noch in fast allen Bereichen gesucht.

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Land Bremen hat sich eingetrübt: In Bremen und Niedersachsen sind die Arbeitslosenzahlen zuletzt leicht gestiegen. Insgesamt waren im Land Bremen im Juni rund 38.800 Menschen ohne Job – das waren knapp 230 mehr als im Mai. Die Arbeitslosenquote ist damit auf 10,6 Prozent gestiegen, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit mitteilte.

Noch viele unbesetzte Ausbildungsstellen

Mehr Bewegung gibt es demnach auf dem Ausbildungsmarkt – aber auch einen Monat vor dem Ausbildungsstart am 1. August sind noch immer knapp 1.300 der gemeldeten Ausbildungsplätze unbesetzt. Auszubildende werden dabei in fast allen Berufen noch gesucht. Freie Ausbildungsplätze gibt es laut Bundesagentur für Arbeit gleichermaßen im Handel, in der Logistik, im Fahrzeugbau oder in der Energietechnik.

In Niedersachsen hat sich die Zahl der Arbeitslosen kaum verändert – gut 246.000 Menschen hatten dort im Juni keinen Job. Die Arbeitslosenquote bleibt bei 5,6 Prozent. Bundesweit ist die Zahl der Arbeitslosen im Juni ebenfalls gestiegen: Insgesamt waren rund 2,5 Millionen Menschen ohne Job, 11.000 mehr als im Mai und 192.000 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug wie auch im Mai 5,5 Prozent.

Wie Bremen Betriebe und mögliche Azubis zusammenbringen will

Bild: Imago | Shotshop

Mehr zum Bremer Arbeitsmarkt:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 30. Juni 2023, 10 Uhr