Die weiße Rose – Abschied von einem Mythos

Video vom 31. Oktober 1968
Gedenken an die NS-Widerstandsgruppe "Weiße Rose"
Vor der Aula der Münchner Universität stehen v.l.: Karin Kleeblatt (Mutter von Christoph Probst), Frau Dr.Schmorell, Frau Professor Huber, Inge Aicher-Scholl und die Eltern Scholl an der mit Blumen und Kränzen geschmückten Gedenktafel für die 1943 hingerichteten Mitglieder der studentischen Widerstandsgruppe "Weiße Rose". Bild: DPA / Picture Alliance | Willi Antonowitz

Informationen zum Video

25 Jahre nach der Hinrichtung der Geschwister Scholl gehen die Autoren der Frage nach, ob und wie daran erinnert werden sollte. Es kommen Angehörige, Freunde und Zeitzeugen zu Wort.

Am 22.2.1943 waren Willi Graf, Kurt Huber, Hans Leipelt, Christoph Probst, Alexander Schmorell und die Geschwister Hans und Sophie Scholl vom Volksgerichthof zum Tode verurteilt und wenige Stunden später hingerichtet worden.

Autoren

  • Joachim Hess
  • Christian Petry