Werder verliert nach Führung an Fahrt – schon 19 Punkte verschenkt

Enttäuschte Werder-Spieler nach der Niederlage gegen Schalke, Jens Stage trägt einen Kopfverband.

Ducksch wieder on fire – aber Werder verspielt Führung auf Schalke

Bild: dpa | Bernd Thissen

Ein bitterer Abend für die Bremer: Auch auf Schalke konnte das Team von Ole Werner eine Führung nicht halten und kassierte erneut in der Schlussphase die Gegentore zum 1:2.

Schnell sah es danach aus, als würde die grün-weiße Sause aus Berlin direkt in Gelsenkirchen weitergehen. Marvin Ducksch kam, sah und traf nach 18 Minuten einfach weiter und sorgte mit seinem 1:0 für die Schalker Schockstarre auf den Rängen.

Doch irgendwie hatten sich die Bremer wohl zu früh zurückgelehnt, denn nach dem starken Auftakt kam von Ole Werners Mannschaft besonders in der zweiten Halbzeit viel zu wenig – und die Schalker Abstiegskandidaten spielten inzwischen mit dem Mute der Verzweiflung frech auf.

Wir wussten, dass die Schalker alles reinhauen würden, was sie haben, weil sie um ihr Leben spielen. Wir haben diese Einstellung speziell in der zweiten Halbzeit komplett vermissen lassen und unterm Strich dann verdient verloren.

Werder-Kapitän Marco Friedl

16 Werder-Gegentore in Schlussphase

Denn es kam die 81. und die zweite Minute der Nachspielzeit – und Werder kassierte durch Sepp van den Berg und Dominick Drexler das 15. und 16. Gegentor der Saison in der Schlussviertelstunde. Mehr hat kein anderes Team auf dem Konto.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von X anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

1:2-Schlappe statt 1:0-Sieg, für die Bremer ist es die 15. Niederlage der Saison und damit stehen sie nun gleichauf mit dem Tabellenvorletzten aus Schalke. Und besonders ärgerlich ist dabei für Werder, dass man insgesamt schon 19 Punkte verspielt hat, weil man eine Führung nicht über die Zeit brachte.

Wenn wir die Spiele nicht gewinnen, dann werden wir auch keine Punkte machen. Wir müssen uns schnell wieder zusammenraffen, sonst wird es eng.

Werder-Kapitän Marco Friedl

Klassenerhalt wieder offen

Plötzlich herrscht Katerstimmung bei den Bremern. Eigentlich hatte Werder darauf gehofft, nach dem Rausch von Berlin auch auf Schalke schwungvoll und mit durchschlagender Offensiv-Power aufzutreten und den Klassenerhalt mit einem Sieg schon so gut wie perfekt zu machen. Stattdessen ist die Lage auf Rang zwölf mit sieben Punkten Abstand zum Relegationsplatz nun gar nicht mehr so beruhigend.

"Die Niederlage ist sehr bitter für uns. Am Ende ist es für uns ein rabenschwarzer Tag", meinte Torschütze Ducksch enttäuscht. Ob dieser rabenschwarze Tag noch weitreichendere Folgen haben wird, muss sich zeigen. Denn Werders Restprogramm ist nicht ohne.

Schweres Restprogramm für Werder

Bayern München, RB Leipzig, 1. FC Köln und Union Berlin heißen die Gegner in den verbleibenden vier Bundesliga-Partien. "Die Aufgaben werden nicht einfacher", betonte Kapitän Friedl: "Wir haben jetzt zwei richtige Bretter vor der Brust, vier richtig unangenehme Spiele. Wir müssen schauen, dass wir wieder in die Spur kommen."

Niclas Füllkrug könnte dabei sicher helfen, doch wann die Wade von Werders Torgarant wieder hält, ist unklar. Aber treffen kann ja auch Ducksch, vielmehr ist das Kernproblem der Bremer ihre Schlafmützigkeit in den ein, zwei spielentscheidenden Szenen, mit denen sie sich ihre eigene Arbeit oft selbst kaputt machen. So haben die Schalker die grün-weiße Partystimmung erst einmal verdorben. Der Rausch ist vorbei.

Ich habe es auch letzte Woche schon gesagt, als wir von allen Seiten gehört haben, dass wir schon durch sind: Wir sind erst durch, wenn wir auf Schalke gewonnen haben – und das haben wir nicht.

Werder-Kapitän Marco Friedl

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
23.02.2024 20:30 Uhr
Bayer Leverkusen Leverkusen
1. FSV Mainz 05 Mainz
Ergebnis: 2 zu 1
24.02.2024 15:30 Uhr
VfB Stuttgart Stuttgart
1. FC Köln Köln
Ergebnis: 1 zu 1
24.02.2024 15:30 Uhr
1. FC Union Berlin Union Berlin
1. FC Heidenheim 1846 Heidenheim
Ergebnis: 2 zu 2
24.02.2024 15:30 Uhr
Werder Bremen Werder
SV Darmstadt 98 Darmstadt
Ergebnis: 1 zu 1
24.02.2024 15:40 Uhr
Borussia Mönchengladbach M'gladbach
VfL Bochum Bochum
Ergebnis: 5 zu 2
24.02.2024 18:30 Uhr
Bayern München Bayern
RB Leipzig Leipzig
Ergebnis: 2 zu 1
25.02.2024 15:30 Uhr
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
VfL Wolfsburg Wolfsburg
Ergebnis: 2 zu 2
25.02.2024 17:30 Uhr
Borussia Dortmund Dortmund
1899 Hoffenheim Hoffenheim
Ergebnis: 2 zu 3
25.02.2024 19:30 Uhr
FC Augsburg Augsburg
SC Freiburg Freiburg
Ergebnis: 2 zu 1

Tabelle

# Mannschaft Spiele Siege U Niederlagen Tore Differenz Punkte
1
Bayer Leverkusen Leverkusen
23 19 4 0 59:16 43 61
2
Bayern München Bayern
23 17 2 4 63:26 37 53
3
VfB Stuttgart Stuttgart
23 15 2 6 52:29 23 47
4
Borussia Dortmund Dortmund
23 11 8 4 46:30 16 41
5
RB Leipzig Leipzig
23 12 4 7 49:30 19 40
6
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
23 8 10 5 36:30 6 34
7
1899 Hoffenheim Hoffenheim
23 8 6 9 41:43 -2 30
8
Werder Bremen Werder
23 8 6 9 32:35 -3 30
9
SC Freiburg Freiburg
23 8 5 10 30:42 -12 29
10
1. FC Heidenheim 1846 Heidenheim
23 7 7 9 33:40 -7 28
11
FC Augsburg Augsburg
23 6 8 9 33:41 -8 26
12
Borussia Mönchengladbach M'gladbach
23 6 7 10 41:45 -4 25
13
VfL Wolfsburg Wolfsburg
23 6 7 10 28:36 -8 25
14
1. FC Union Berlin Union Berlin
23 7 4 12 23:37 -14 25
15
VfL Bochum Bochum
23 5 10 8 28:46 -18 25
16
1. FC Köln Köln
23 3 8 12 16:37 -21 17
17
1. FSV Mainz 05 Mainz
23 2 9 12 18:37 -19 15
18
SV Darmstadt 98 Darmstadt
23 2 7 14 24:52 -28 13

Legende:

  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Mehr zu Werder Bremen:

Autorin

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 29. April 2023, 21 Uhr