Wie Werder-Legende Eilts den Spitznamen "Ostfriesen-Alemão" bekam

Vor 30 Jahren warf Werder Bremen den SSC Neapel samt Fußball-Weltstar Maradona aus dem Uefa-Pokal. Trainer Otto Rehhagel verglich Eilts mit Neapel-Star Alemão.

Diego Armando Maradona läuft mit dem SSC Neapel ins Weser-Stadion ein, im Hintergrund blickt ihn Dieter Eilts grimmig an.
Hat den Weltstar Maradona grimmig im Blick: Dieter Eilts (im Hintergrund) beim Einlaufen ins Weser-Stadion. Bild: Imago | Kicker/Liedel

Der SSC Neapel galt 1989 als beste Mannschaft der Welt. Und einer überstrahlte alle: Diego Maradona. Um seinen Einsatz wurde bis zuletzt gepokert. Aber kurz vor Anpfiff war klar, dass der kleine Argentinier in der Startelf steht, zusammen mit den anderen Weltstars wie Careca, Zola und Alemão. Neapel mit Maradona und Alemão im Weser-Stadion: Das war Wahnsinn und hat ganz Bremen elektrisiert. Allein Werder-Trainer Otto Rehhagel ließ das kalt. So erklärte er auf der Pressekonferenz, wie er die Ausgangslage sieht.

Neapel hat Alemão, wir haben unseren Ostfriesen-Alemão.

Werder-Trainer Otto Rehhagel

Gemeint ist Dieter Eilts, damals erst 19-Jähriger Mittelfeldspieler aus Upgant-Schott im Kreis Aurich. Schon im Hinspiel hatten Eilts und Kollegen für eine Überraschung gesorgt. 3:2 siegte Werder in Neapel. Trotzdem waren die Italiener auch vor dem Rückspiel in Bremen Favorit.

Weser-Stadion mit Uefa-Pokal und Logos von Werder Bremen und SSC Neapel

Flutlichtspiel im Weser-Stadion

Die Italiener begannen zwar selbstbewusst, aber jede Abwehraktion wurde von den 38.500 Zuschauern im Stadion gefeiert. Je länger das Spiel dauerte, desto besser gelang es Eilts und dem akustischen Orkan der Werder-Fans, Maradona und den SSC Neapel vom Bremer Tor fernzuhalten. Das nasskalte Wetter und der matschige Boden erledigten den Rest.

Tore

MinuteTorschützeSpielstand
25Karl-Heinz Riedle1:0
55Wynton Rufer2:0
65Karl-Heinz Riedle3:0
71Careca3:1
88Gunnar Sauer4:1
90Dieter Eilts5:1

Unglaublich. Nicht Maradona, nicht Alemão waren die Helden dieses Abends. Sondern Karl-Heinz Riedle, Wynton Rufer und der junge Dieter Eilts, der seinen Spitznamen Ostfriesen-Alemão nie wieder los wird nach diesem 5:1 gegen die vermeintlich beste Mannschaft der Welt, den SSC Neapel, am 6. Dezember 1989.

Beitrag hören:

 Diego Maradona sitzt beim Spiel Werder Bremen gegen SSC Napoli auf dem Boden
Bild: DPA | Sven Simon

Mehr zu Dieter Eilts

Autor

  • Steffen Hudemann

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Die Chronik, 6. Dezember 2019, 7:50 Uhr