Meiste Tore, meiste Assists: Werders "hässliche Vögel" sind ligaspitze

Die Werder-Stürmer Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch bejubeln einen Treffer.

Werder Bremen schlägt Mönchengladbach – Zwei Füllkrug-Tore

Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Während Niclas Füllkrug seit Wochen wie am Fließband trifft, platzte nun auch bei Marvin Ducksch der Torknoten. Mehr noch: Die Bremer sind das beste Scorer-Duo der Liga.

Schon seit Wochen sind Werders "hässliche Vögel" in aller Munde: Niclas Füllkrug, weil er wie am Fließband trifft; Marvin Ducksch, weil ihm genau das in der laufenden Bundesliga-Saison lange Zeit nicht gelungen war. Doch beim furiosen 5:1-Heimsieg der Bremer gegen Gladbach war dann auch der gebürtige Dortmunder endlich erfolgreich – sehr zur Freude von Füllkrug, der seinen Sturmpartner nach dessen Abstauber-Treffer gar nicht mehr loslassen wollte.

Ducksch lieferte bereits fünf Torvorlagen

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug bejubelt seinen Treffer.
War zum Leidwesen von Yann Sommer (rechts) auch gegen Gladbach in bestechender Form: Werder-Torjäger Niclas Füllkrug. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

"Wir standen alle hinter ihm und wussten, dass es irgendwann passieren wird. Er hat sich das verdient", begründete Füllkrug seinen ausgelassenen Jubel in der ARD. Auch beim Schützen selbst war die Erleichterung über den ersten Saisontreffer natürlich groß. "Ein bisschen Last fällt schon ab", sagte Ducksch, der seinen Abstauber-Treffer wie gewohnt mit herausgestreckter Zunge und Clownspose feierte.

Doch wenngleich der 28-Jährige in der laufenden Saison lange warten musste, bis er seinen besonderen Jubel auspacken durfte – Duckschs Anteil daran, dass Werder mit 16 Treffern momentan nach Bayern die zweittorgefährlichste Mannschaft der Liga stellt, ist groß: Mit fünf Vorlagen ist er zusammen mit Bayerns Thomas Müller und Frankfurts Kolo Muani der Top-Vorlagengeber im Oberhaus. Der Wert eine Stürmers misst sich eben doch nicht nur in Toren.

Füllkrug ist der Top-Torjäger der Bundesliga

Apropos Tore: Von denen hat Füllkrug bereits sieben auf seinem Konto, zu weiteren zwei Treffern lieferte er die Vorarbeit. Zusammen kommen er und Ducksch auf bereits 15 Scorer-Punkte – kein Bundesliga-Offensivduo hat mehr Zähler gesammelt als die beiden Bremer. Nur die Münchner Müller (sieben Scorerpunkte) und Jamal Musiala (acht) sowie die Unioner Scheraldo Becker (zehn) und Jordan Siebatcheu (fünf) kommen auf den gleichen Wert wie die Bremer.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Dass Füllkrug im Torjäger-Ranking von der Spitze grüßt, quittierten die Werder-Fans nach dem Gladbach-Spiel mit "Lücke für Deutschland!"-Gesängen. Und auch die Rufe der Experten, die Füllkrug für den WM-Kader fordern, dürften nach seiner überragenden Leistung gegen Gladbach mit zwei Treffern und einer Vorarbeit nur noch lauter werden. "Natürlich freue ich mich, wenn Leute, die Ahnung von Fußball haben, Anerkennung für meine Leistung zeigen", sagte Füllkrug. Alles andere sei aber nicht sein "Thema".

Wann meldet sich Hansi Flick?

Geht es nach seinem Sturmpartner, hätte "Lücke" einen Anruf von Bundestrainer Hansi Flick in jedem Fall verdient. Denn wie Ducksch betont: "Leistungen sollten belohnt werden. Und wenn man seine Leistungen in dieser und auch der letzten Saison sieht, würde ich das belohnen." Die "hässlichen Vögel" – nicht nur auf dem Platz, sondern auch vorm Mikro spielen sie sich gekonnt die Bälle hin und her.

Mehr zu Werder:

Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 1. Oktober 2022, 21 Uhr