Werder Bremen macht weiter Jagd auf die Tischtennis-Playoffs

Werders Tischtennis-Team kassiert Rückschlag im Playoff-Rennen

Bild: Imago | Patrick Wichmann

Die dreiwöchige Bundesliga-Pause ist vorbei und für Werder wird es direkt ernst. Ein Sieg gegen Grenzau am Mittwochabend ist nach zwei Niederlagen fast schon Pflicht.

Nach dem Training gab es Torte. Werder-Coach Cristian Tamas feierte am Dienstag seinen 44. Geburtstag, doch für eine richtige Feier blieb eigentlich gar keine Zeit. Denn am Mittwochabend tritt sein Bremer Tischtennis-Team zum ersten Heimspiel der Bundesliga-Rückrunde an. Ab 19 Uhr geht es für Werder gegen Zugbrücke Grenzau.

Grenzau ist ein gefährlicher Gegner und wir erwarten wieder ein enges Spiel. Aber wir haben uns gut erholt und sind bereit.

Werder-Trainer Cristian Tamas bei buten un binnen

Im Hinspiel erkämpfte sich Werder einen kappen 3:2-Sieg. Grenzaus Topspieler Feng Yi-Hsin gewann damals allerdings beide Einzel und rang auch Mattias Falck in fünf umkämpften Sätzen noch nieder. Das wurmt. "Das war wirklich eine meiner unnötigsten Niederlagen der Saison bisher", meinte Werders amtierender Team-Europameister und Bremens Sportler des Jahres, "dieses Mal werde ich es hoffentlich besser gegen ihn machen."

Werder ist nach zwei Niederlagen gefordert

Werders Tischtennis-Profi Mattias Falck in einem Bundesliga-Spiel in Aktion.
Auf Werders Topstar Mattias Falck wird es auch gegen Grenzau wieder ankommen, idealerweise mit zwei Siegen. Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Gut ist für Falck in jedem Fall, dass Patrick Baum Grenzau wohl weiterhin nicht zur Verfügung steht. Denn der 36-Jährige ist so etwas wie Falcks Kryptonit – gegen den kann er einfach nicht. "Es wird ein schweres Duell gegen Grenzau, aber wir haben den Heimvorteil und dieses Mal müssen wir schon vor dem Doppel den Sieg klarmachen", so Falck.

Jeder Sieg ist jetzt wichtig für Werder, denn der Kampf um die Playoff-Plätze ist noch enger als im Vorjahr. Die Bremer haben als Vierter weiterhin gute Chancen, doch Grenzau liegt mit nur einem Sieg weniger als Werder auf Rang acht (fünf Siege). Jetzt gilt es anzugreifen.

Dass wir zuletzt zwei Mal in Folge 0:3 verloren haben, war nicht gut. In den nächsten drei, vier Spielen wird sich entscheiden, wo es für uns hingeht.

Werder-Trainer Cristian Tamas bei buten un binnen

Gerassimenko sammelt Titel – und Vielfliegermeilen

Erst Grenzau, dann am kommenden Montag Mühlhausen und am Sonntag darauf Ochsenhausen – entscheidende Wochen für Werder, das sich endlich wieder für die Final-Four qualifizieren möchte. Umso besser, dass die Bremer Profis in den vergangenen dreieinhalb Wochen während der Ligapause Selbstvertrauen auf der WTT-Tour getankt haben.

Allen voran Kirill Gerassimenko. Der Kasache hatte sich den Titel beim kleineren, aber gut besetzten Turnier in Texas geholt. Dafür verbrachte er in den drei Wochen auf Tour gefühlt fast mehr Zeit im Flugzeug als an der Tischtennisplatte. "Ich bin von Kasachstan nach Texas geflogen, dann nach Indien und wieder nach Bremen", erzählte Gerassimenko, "in Indien war ich dann einfach nur noch müde. Aber seit zwei Tagen fühle ich mich wieder frischer, auch im Kopf. Ich bin bereit für Grenzau."

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
09.02.2024 19:00 Uhr
1. FC Saarbrücken Saarbrücken
TSV Bad Königshofen Bad Königshofen
Ergebnis: 3 zu 0
09.02.2024 19:00 Uhr
Borussia Düsseldorf Düsseldorf
Post SV Mühlhausen Mühlhausen
Ergebnis: 3 zu 0
10.02.2024 19:00 Uhr
ASV Grünwettersbach Grünwettersbach
TTC Schwalbe Bergneustadt Bergneustadt
Ergebnis: 3 zu 2
10.02.2024 19:00 Uhr
1. FSV Mainz 05 Mainz 05
TTC Fulda-Maberzell Fulda-Maberzell
Ergebnis: 3 zu 2
11.02.2024 13:00 Uhr
TTF Liebherr Ochsenhausen Ochsenhausen
SV Werder Bremen Bremen
Ergebnis: 1 zu 3

Tabelle

# Mannschaft Begegnungen Siege Niederlagen Spiele Differenz Punkte
1
1. FC Saarbrücken Saarbrücken
13 11 2 35:15 20 22 : 4
2
Borussia Düsseldorf Düsseldorf
13 10 3 35:18 17 20 : 6
3
TSV Bad Königshofen Bad Königshofen
14 8 6 26:27 -1 16 : 12
4
TTC Zugbrücke Grenzau Grenzau
13 7 6 24:26 -2 14 : 12
5
TTC Schwalbe Bergneustadt Bergneustadt
14 7 7 30:26 4 14 : 14
6
SV Werder Bremen Bremen
14 7 7 27:25 2 14 : 14
7
Post SV Mühlhausen Mühlhausen
14 7 7 24:28 -4 14 : 14
8
TTF Liebherr Ochsenhausen Ochsenhausen
14 6 8 29:27 2 12 : 16
9
ASV Grünwettersbach Grünwettersbach
13 5 8 23:30 -7 10 : 16
10
1. FSV Mainz 05 Mainz 05
14 4 10 22:37 -15 8 : 20
11
TTC Fulda-Maberzell Fulda-Maberzell
14 3 11 20:36 -16 6 : 22

Legende:

  • Playoffs
  • Abstieg

Mehr zum Tischtennis:

Autorin

Quelle: buten un binnen.

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 1. Februar 2024, 18:06 Uhr