Werder muss sich strecken und 4 weitere Fakten zum Union-Duell

Vom Transfer-Coup zum Ersatzmann: Kriegt Keita noch die Kurve?

Bild: Gumzmedia | Andreas Gumz

Union Berlin wurde zuletzt nur von den Top-Teams der Liga geschlagen. Werder Bremen will ab 15:30 Uhr dennoch sein Bestes versuchen. Leicht wird das nicht.

1 Die Eisernen waren zuletzt nur von den Top-Teams zu schlagen

Union Berlin ist seit drei Bundesliga-Partien sieglos, zuletzt setzte es zwei Niederlagen in Folge – beides sind neue Negativmarken seit dem Amtsantritt von Nenad Bjelica Ende November 2023. Die Punkteausbeute des Kroaten kann sich aber immer noch sehen lassen: Unter ihm verbucht Union in der Bundesliga eine ausgeglichene Bilanz (fünf Siege, drei Remis, fünf Niederlagen). Die letzten vier dieser fünf Niederlagen gab es gegen die Spitzenmannschaften aus München, Leipzig, Dortmund und Stuttgart.

2 Bremens Entwicklung kann sich sehen lassen

Vor dem Hinrunden-Duell in Bremen waren beide Vereine punktgleich (je sechs Zähler) und hatten nach acht Spieltagen schon jeweils sechs Niederlagen zu Buche stehen. Für Werder ging es beginnend mit dem 2:0-Erfolg über die Eisernen aber nach oben. An den 17 Bundesliga-Spieltagen seitdem setzte es nur noch fünf Niederlagen. Anders formuliert: Von den ersten acht Saisonspielen verlor Werder 75 Prozent, von den folgenden 17 nur 29 Prozent – das verdeutlicht eindrucksvoll die starke Entwicklung der Elf von Ole Werner.

3 Ähnliche Spielweise

Union und Werder hatten über die Saison gesehen weniger Ballbesitz als ihre Gegner, die Berliner sogar den wenigsten aller 18 Bundesligisten (43,3 Prozent – Werder 47,6 Prozent). Beide Teams spielen nach Ballgewinn in der Regel schnörkellos nach vorne: Die Bremer schlugen die zweitmeisten langen Pässe, die Berliner die fünftmeisten. Trotz des schnellen Spiels in die Spitze erzielten beide Vereine aber jeweils nur drei Kontertore.

4 Union von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt

Die jüngsten beiden Spiele gegen Bremen stehen sinnbildlich für Unions Höhenflug in der vergangenen Spielzeit und die Talfahrt im ersten Drittel dieser Saison. Am 34. Spieltag 2022/23 gewannen die Eisernen ihr Heimspiel gegen Werder durch ein Tor von Rani Khedira in der 84. Minute mit 1:0 und qualifizierten sich damit für die Champions League. Es war Unions fünfter Sieg in Folge gegen die Bremer. Diese Serie endete in der Hinrunde dieser Spielzeit mit der 0:2-Niederlage in Bremen – dies war Unions 10. Pflichtspielniederlage in Folge (zwei weitere sollten hinzukommen).

5 Bremen hat aktuell die längste Torserie vorzuweisen

Werder blieb seit zwölf Bundesliga-Spielen nicht mehr torlos – das ist aktuell die längste derartige Serie aller Mannschaften. Allerdings gelang in den vergangenen zehn Partien nur einmal mehr als ein Tor (in Runde 19 beim 3:1 gegen Freiburg), in den jüngsten sechs Spielen erzielte Werder jeweils nur einen Treffer.

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
19.04.2024 20:30 Uhr
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
FC Augsburg Augsburg
Ergebnis: - zu -
20.04.2024 15:30 Uhr
1. FC Heidenheim 1846 Heidenheim
RB Leipzig Leipzig
Ergebnis: - zu -
20.04.2024 15:30 Uhr
1899 Hoffenheim Hoffenheim
Borussia Mönchengladbach M'gladbach
Ergebnis: - zu -
20.04.2024 15:30 Uhr
VfL Wolfsburg Wolfsburg
VfL Bochum Bochum
Ergebnis: - zu -
20.04.2024 15:30 Uhr
1. FC Köln Köln
SV Darmstadt 98 Darmstadt
Ergebnis: - zu -
20.04.2024 18:30 Uhr
1. FC Union Berlin Union Berlin
Bayern München Bayern
Ergebnis: - zu -
21.04.2024 15:30 Uhr
Werder Bremen Werder
VfB Stuttgart Stuttgart
Ergebnis: - zu -
21.04.2024 17:30 Uhr
Borussia Dortmund Dortmund
Bayer Leverkusen Leverkusen
Ergebnis: - zu -
21.04.2024 19:30 Uhr
SC Freiburg Freiburg
1. FSV Mainz 05 Mainz
Ergebnis: - zu -

Tabelle

# Mannschaft Spiele Siege U Niederlagen Tore Differenz Punkte
1
Bayer Leverkusen Leverkusen
29 25 4 0 74:19 55 79
2
Bayern München Bayern
29 20 3 6 82:36 46 63
3
VfB Stuttgart Stuttgart
29 20 3 6 67:34 33 63
4
RB Leipzig Leipzig
29 17 5 7 67:33 34 56
5
Borussia Dortmund Dortmund
29 16 8 5 57:34 23 56
6
Eintracht Frankfurt E. Frankfurt
29 10 12 7 43:39 4 42
7
FC Augsburg Augsburg
29 10 9 10 47:46 1 39
8
SC Freiburg Freiburg
29 11 6 12 41:52 -11 39
9
1899 Hoffenheim Hoffenheim
29 10 6 13 49:57 -8 36
10
1. FC Heidenheim 1846 Heidenheim
29 8 10 11 42:50 -8 34
11
Borussia Mönchengladbach M'gladbach
29 7 10 12 50:56 -6 31
12
Werder Bremen Werder
29 8 7 14 36:49 -13 31
13
1. FC Union Berlin Union Berlin
29 8 5 16 25:45 -20 29
14
VfL Wolfsburg Wolfsburg
29 7 7 15 34:50 -16 28
15
VfL Bochum Bochum
29 5 12 12 34:59 -25 27
16
1. FSV Mainz 05 Mainz
29 5 11 13 30:47 -17 26
17
1. FC Köln Köln
29 4 10 15 23:51 -28 22
18
SV Darmstadt 98 Darmstadt
29 2 8 19 28:72 -44 14

Legende:

  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Mehr zu Werder Bremen:

Quelle: buten un binnen.

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 14. März 2024, 18:06 Uhr