Fischtown Pinguins schlagen München im Penaltyschießen

Sieg im Penaltyschießen: Fischtown Pinguins gewinnen gegen München

Bild: Imago | Burghard Schreyer

Die Bremerhavener gewinnen in der Eisarena gegen den EHC Red Bull München mit 2:1 nach Penaltyschießen (0:1,0:0,1:0). Nach frühem Rückstand traf Ross Mauermann zum Ausgleich.

Gerade einmal 18 Sekunden waren in der Eisarena gespielt, als Pinguins-Goalie Kristers Gudlevskis geschlagen war. Nach einem Puck-Verlust in der neutralen Zone setzte sich Austin Ortega durch und schoss die Scheibe zum 1:0 in den Winkel.

Nach einem torlosen Mitteldrittel erzielte Ross Mauermann in der Anfangsphase des Schlussabschnitts den 1:1-Ausgleich (47.). Da keine weiteren Treffer mehr fielen, ging es in die Overtime. Doch auch die Verlängerung blieb torlos, weshalb die Entscheidung erst im Penaltyschießen fiel. Dort behielten die Pinguins trotz eines Fehlschusses von Mauermann dank der Treffer von Ziga Jeglic und Jan Urbas die Oberhand.

Trotz des Heimsiegs rutschen die Bremerhavener in der Tabelle auf den zweiten Rang. Neuer Spitzenreiter sind die Eisbären Berlin, die zu Hause die Augsburger Panther mit 6:5 schlugen.

Spielplan

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
26.04.2024 19:30 Uhr
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Eisbären Berlin Berlin
Ergebnis: 0 zu 2

Mehr zum Thema:

Quelle: buten un binnen.

Dieses Thema im Programm: Sportblitz, 22. Dezember 2023, 18:06 Uhr