Wilde Verfolgungsfahrt mit Tempo 110 durch Bremerhaven

Ein Polizeiauto mit Blaulicht fährt auf einer Straße.
Bild: DPA | Geisler-Fotopress | Thomas Bartilla
  • Mann flüchtet mit Auto vor Polizei-Streife.
  • Bei der Verfolgungsjagd beschädigt der Fahrer mehrere Autos.
  • Der 21-Jährige stand unter Cannabis-Einfluss.

Ein 21-Jähriger ist auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle nachts durch Bremerhaven gerast und hat dabei mehrere Autos beschädigt. Laut Polizei fuhr der Mann schon zu schnell – und beschleunigte, als ihn die Streife kontrollieren wollte. Der Streifenwagen konnte den Mann selbst mit 110 Kilometern pro Stunde nicht einholen.

Nachdem die Polizei das Auto in eine Sackgasse getrieben hatte, wendete der Mann und fuhr auf den Gehweg. Dabei beschädigte er mehrere Autos. Die Polizei fand schließlich den abgestellten Wagen und nahm den Autofahrer fest. Er stand laut Polizei unter Cannabis-Einfluss und wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und anderer Delikte angezeigt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 12. Januar 2022, 23:30 Uhr