Ursache für Großbrand bei Jacobs in Bremen war ein technischer Defekt

Die Feuerwehr löscht einen Brand auf einem Firmengelände im Hafenbereich von Bremen-Hemelingen. In einem Gebäude auf dem Gelände einer Firma im Hafenbereich von Bremen-Hemelingen ist am späten Freitagabend ein Brand ausgebrochen. Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, gab es einen massiven Kräfteeinsatz. Etwa 130 Feuerwehrleute waren demnach vor Ort.
Die Bremer Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot zu dem Brand aus und konnte das Feuer nach etwa dreieinhalb Stunden löschen. Bild: DPA | Nord-West-Media TV

Wie genau der Brand in den Filteranlagen für die Kühllüft in der Jacobs-Rösterei ausbrechen konnte, ist aber noch unklar. Das Feuer sorgte für viel Aufsehen.

Nach dem Großbrand auf dem Gelände der Jacobs-Rösterei in Bremen-Hemelingen steht inzwischen die Ursache fest: Laut Polizei hat ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst. Brandstiftung fällt somit als möglicher Grund weg. In einer der Filteranlagen für die Kühlluft ist am vergangenen Freitagabend ein Feuer ausgebrochen. Durch die Flammen fiel die Anlage aus, Rauchmeldeanlagen alarmierten die Feuerwehr, die mit einem Großaufgebot anrückte.

Weitere Details zur Brandursache gibt es aber noch nicht. Die Arbeit der Brandursachenermittler ist noch nicht abgeschlossen. Diese versuchen herauszufinden, wie genau das Feuer ausbrechen konnte. Auch die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest und wird noch ermittelt.

130 Feuerwehrleute löschten Großbrand bei Jacobs

Der Brand hatte einen Großeinsatz der Bremer Feuerwehr ausgelöst. Die Flammen schlugen aus dem Dach der Rösterei. Rund 130 Einsatzkräfte waren mit etwa 60 Fahrzeugen vor Ort. Sie konnten den Brand innerhalb von etwa dreieinhalb Stunden löschen.

So lief der Einsatz der Bremer Feuerwehr beim Jacobs-Großbrand

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 29. Juli 2023, 19:30 Uhr