54 Strafanzeigen nach Angriffen auf Polizisten in Oldenburg

Polizist Nahaufnahme der Hose

54 Strafanzeigen nach Angriffen auf Polizisten in Oldenburg

Bild: DPA | Sven Simon
  • Polizei Oldenburg ermittelt gegen Dutzende Konzertbesucher.
  • Besucher hatten Polizei mit Flaschen und Steinen beworfen.
  • Polizei hatte Platzverweise erteilt, weil Club-Besitzer keine Betriebsgenehmigung besaß.

Nach einer Auseinandersetzung zwischen Konzertbesuchern und der Polizei am Wochenende in Oldenburg ermittelt die Polizei gegen Dutzende Menschen. Das berichtet die Nordwest-Zeitung. Laut Polizei wurden 54 Strafanzeigen gestellt, unter anderem wegen Landfriedensbruch und Angriffen auf Polizeibeamte.

Ein Club in der Oldenburger Innenstadt hatte Karten für ein Konzert eines Rappers verkauft, allerdings ohne eine Betriebsgenehmigung zu haben. Als die Polizei den wartenden Besuchern Platzverweise erteilte, wurden die Beamten mit Flaschen und Steinen beworfen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 8. November 2022, 11 Uhr