Unbekannte attackieren Fans des Bremer SV nach Bremen-Pokal-Halbfinale

Das Blaulicht eines Polizeiautos blinkt.
Bild: DPA | Fotostand / K. Schmitt

Einer der Angegriffenen erlitt Tritte gegen den Kopf. Der 37-Jährige kam ins Krankenhaus. Die Täter sollen Trainingsanzüge des FC Oberneuland getragen haben.

Das Halbfinale im Bremen-Pokal zwischen dem FC Oberneuland und dem Bremer SV hat ein Nachspiel. Wie die Polizei mitteilte, haben mehrere Männer nach der Pokal-Partie zwei Fans des BSV angegriffen. Einer der beiden, ein 37-Jähriger, wurde dabei verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Unbekannten sollen dem Mann dabei unter anderem gegen den Kopf getreten haben. Die Polizei sucht nach Zeugen des Angriffs.

Der Polizei zufolge stürzte der 37-Jährige bei dem Angriff. Als er am Boden lag, schlugen und traten die Angreifer auf ihn ein. Dabei wurde er den Angaben zufolge am Kopf verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das andere Opfer erlitt leichte Verletzungen.

Zeugen: Angreifer trugen Anzüge des FC Oberneuland

Laut Polizei sagten Zeugen, dass die Angreifer Trainingsanzüge des FC Oberneuland trugen. Nach dem Angriff sollen sie mit einem Geländewagen und einem Kleinwagen geflüchtet sein.

Der FC Oberneuland und der Bremer SV bedauern den Angriff. Auf Nachfrage von buten un binnen erklärte ein FCO-Sprecher, dass man auf schnelle Aufklärung hoffe. Ob die Täter Mitglieder des FC Oberneuland sind, sei noch unklar.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Nachmittag, 12. April 2023, 16 Uhr