IG Metall ruft Bremer Bosch-Mitarbeiter zu Warnstreik auf

  • Ergebnislose Verhandlungen über Werk in Bremen-Huchting
  • Gewerkschaft hatte Gespräche am Mittwochabend abgebrochen
  • Es wäre die zweite Arbeitsniederlegung innerhalb von zwei Wochen
Beschäftigte beim Warnstreik der IG-Metall
Die IG Metall ruft erneut zum Warnstreik bei Bosch in Bremen-Huchting auf. (Archivbild) Bild: DPA | Oliver Dietze

Die IG Metall hat die Beschäftigten im Bremer Bosch-Werk für heute zu einem neuen Warnstreik aufgerufen. Hintergrund sind die laufenden Verhandlungen mit der Geschäftsführung des Konzerns, der seine Produktion in Bremen-Huchting Ende 2020 schließen will.

Von diesem jüngsten Aufruf zu einem mehrstündigen Warnstreik ist die Spätschicht im Huchtinger Bosch-Werk betroffen. Es wird die zweite Arbeitsniederlegung innerhalb von gut zwei Wochen. Erst am Mittwochabend hatten IG Metall und Betriebsrat Gespräche mit Vertretern des Unternehmens nach mehr als zwölf Stunden abgebrochen.

Gewerkschaft will nur unter Bedingungen weiterverhandeln

Nach Angaben der Gewerkschaft habe es zwar kleine Annäherungen gegeben. Der Konzern sei aber weiter nicht bereit, die Produktion über das Ende des Jahres hinaus fortzusetzen, obwohl es genug Aufträge gebe. Weitere zentrale Fragen, wie etwa die Höhe der Abfindungen und ein Bonus für IG Metall-Mitglieder, blieben laut des Bremer IG Metall-Geschäftsführers Volker Stahmann umstritten. Zudem hätten die Vertreter von Bosch keine Entscheidungsbefugnisse gehabt.

Die Geschäftsführung von Bosch dagegen spricht von einer "Unterbrechung" der Verhandlungen und dass sie diese schon heute wieder aufnehmen wolle. Doch Gewerkschafter Stahmann will nur weiterverhandeln, wenn die Bosch-Verantwortlichen dann auch über Vereinbarungen entscheiden dürfen. Das müsse Bosch bis zum Mittag mitteilen. Eine Mitgliederversammlung würde dann über weitere Gespräche entscheiden. Sind die Mitarbeiter dafür, werde der Streik beendet und die Gespräche fortgesetzt. Sind die Mitarbeiter dagegen, werde weiter gestreikt.

Bosch stellt in Huchting Lenksäulen her, soll aber nach eigenen Angaben damit seit einigen Jahren nur noch Verluste machen. Das Ende der Produktion betrifft 240 Arbeitsplätze. Nur ein 30-köpfiges Team von Entwicklern soll in Bremen übrig bleiben.

Rückblick: Warnstreik bei Bosch in Bremen-Huchting

Video vom 9. Januar 2020
Eine Feuertonne, in der das Logo der IG Metall Bremen eingestanzt ist.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Mittag, 23. Januar 2020, 12 Uhr