Etwa 1.200 Menschen bei Seebrücke-Demo in Bremen

  • Protestzug zieht durch die Bremer Innenstadt
  • An der Demonstration nehmen rund 1.200 Menschen teil
  • Sie halten die Flüchtlingspolitik Deutschlands und der EU für unmenschlich
Demonstranten ziehen unter der Hochstraße entlang
Die Teilnehmer demonstrierten gegen eine Kriminalisierung der Seenotrettung von Flüchtlingen.

Etwa 1.200 Menschen ziehen zurzeit durch die Bremer Innenstadt. Sie demonstrieren gegen die Kriminalisierung von Seenotrettung, für sichere Fluchtwege und fordern ein offenes und solidarisches Europa.

Die Seebrücke ist nach eigenen Angaben eine internationale Bewegung, die sich mit Aktionen in vielen Städten für Flüchtlinge einsetzt. Die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und der Europäischen Union kritisieren die Organisatoren der Demonstration als abschottend und unnmenschlich.

Dieses Thema im Programm: Bremen Next, Nachrichten, 12. August 2018, 14:30 Uhr