Bürgerschaftspräsident Christian Weber ist gestorben

Der Präsident der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber (SPD), ist nach langer Krankheit gestorben. Er wurde 72 Jahre alt.

Christian Weber

Weber saß mehr als 28 Jahre für die SPD als Abgeordneter in der Bremischen Bürgerschaft – 19 davon als Präsident. Er war damit dienstältester im Kreis der Landtagspräsidenten. Er hinterlässt eine Frau und deren Tochter sowie einen Sohn mit Enkel.

"Bremen hat einen leidenschaftlichen Vollblut-Politiker verloren", teilten die beiden Parlaments-Vizepräsidenten Sülmez Dogan (Grüne) und Frank Imhoff (CDU) mit. Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) nannte Weber einen "aufrechten und großen Demokraten". Bremen verliere einen leidenschaftlichen Parlamentarier und überzeugten Sozialdemokraten. "Ich bin sehr traurig“, sagte Sieling.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 12. Februar 2019, 14 Uhr