Bovenschulte: "Eine weitere Chance werden wir nicht kriegen"

Er steht in der Bremer SPD für Aufbruch: Andreas Bovenschulte. Rot-Grün-Rot sei eine riesige Chance, sagte der frisch gekürte Bürgermeister-Kandidat buten un binnen – vielleicht die letzte.

Spitzenkandidat und zukünftiger Bremer Bürgermeister Andreas Bovenschulte zu Gast im buten un binnen-Studio.

Mit diesem Ergebnis könne er sehr gut leben, sagte Andreas Bovenschulte buten un binnen. Mit nur drei Enthaltungen und drei Gegenstimmen haben die SPD-Delegierten den 53-Jährigen am vergangenen Samstag zum Bürgermeister-Kandidaten gewählt – 95,9 Prozent stimmten für ihn.

Neben einer klaren Programmatik stehe für ihn künftig die Bürgernähe ganz oben auf der Agenda. "Wir müssen die Menschen dafür gewinnen, dass sie unsere Politik unterstützen, dass sie auch tatsächlich glauben, was wir sagen", sagte Bovenschulte im Gespräch mit buten un binnen. Den Bremern müsse deutlich gemacht werden, dass die SPD in ihrem Interesse arbeite, "das ist ein – glaube ich – zentrales Element der Politik".

Die SPD ist eine 25-Prozent-Partei. Sie ist im Bund – man könnte auch sagen als Sozialdemokratie in Europa – in der Krise, und wir haben da nicht mehr viel zuzusetzen.

Andreas Bovenschulte, Bremer SPD-Fraktionschef und Bürgermeister-Kandidat

Die SPD müsse die sich abzeichnende rot-grün-rote Koalition zum Erfolg für Bremen und Bremerhaven machen. "Wenn uns das gelingt, dann ist das auch gut für die SPD. Sollte uns das nicht gelingen – wovon ich nicht ausgehe – dann haben wir natürlich ein Problem."

Koalitionsvertrag als "riesige Chance"

Vor den Delegierten beim SPD-Parteitag sagte Bovenschulte, dass die Lage für die Bremer Partei jetzt schon besser sei als noch vor sechs Wochen. Denn es sei gelungen, eine parlamentarische Mehrheit für eine progressive Regierung zu schmieden. Offen sei aber, ob man das Vertrauen der Menschen zurückgewinnen könne, daran müsse die SPD arbeiten. Bovenschulte sprach von einer riesigen, letzten Chance.

Die rot-grün-rote Regierung, dieser Koalitionsvertrag, ist eine riesige Chance für Bremen und Bremerhaven. Ist eine riesige Chance für die SPD. Aber diese Chance müssen wir jetzt auch nutzen, denn eine weitere, die werden wir nicht mehr kriegen.

Andreas Bovenschulte, SPD-Fraktionschef und Bürgermeister-Kandidat

Das ist Andreas Bovenschulte

SPD-Politiker Andreas Bovenschulte.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 6. Juli 2019, 19:30 Uhr