90 Menschen müssen insolventes Pflegeheim in Bremer Neustadt verlassen

Eine Bewohnerin ist mit ihrem Rollator auf einem Flur eines Pflegeheims unterwegs.
Bild: DPA | Jens Büttner
  • Heim in Bremer Neustadt findet keinen neuen Betreiber.
  • Betrieb läuft noch bis Ende Februar.
  • Ein Teil der zu Pflegenden könnte bei Heimstiftung unterkommen.

In der Bremer Neustadt müssen 90 Bewohnerinnen und Bewohner aus einem insolventen Pflegeheim ausziehen. Die Suche nach einem neuen Betreiber sei gescheitert, teilte das Sozialressort mit.

Das Pflegeheim "Leben im Alter" lasse sich wegen hoher Immobilienkosten nicht wirtschaftlich betreiben. Die Behörde sichert den Betrieb noch bis Ende Februar. Mehr als die Hälfte der zu Pflegenden kann bei der Bremer Heimstiftung unterkommen. Das gilt aber nur, wenn auch das Pflegepersonal mitwechselt.

Mehr zum Thema Pflege in Bremen:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 29. Dezember 2022, 17 Uhr